45.000 Euro für Eintracht-Nachwuchs aus Bratwürsten

8. März 2017
Christoph Gmyrek an Soeren Oliver Voigt stehen nur wettertechnisch im Regen. Foto: imagemoove
Anzeige

Braunschweig. Seit Anfang 2008 engagiert sich die Gifhorner Firma Gmyrek im Jugendbereich von Eintracht Braunschweig und unterstützt in diesem Jahr bereits zum siebten Mal die Nachwuchsarbeit der Löwen mit den Gewinnen aus dem Verkauf der Stadionbratwurst und der Stadionkrakauer.


Anzeige

In der Halbzeitpause des montäglichen Heimspiels der Blau-Gelben gegen den VfB Stuttgart wurde ein symbolischer Scheck über 45.000 Euro von Christoph Gmyrek an Soeren Oliver Voigt, Geschäftsführer der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA, überreicht. Von jeder verkauften Packung Stadionbratwurst gehen je 20 Cent und von der Stadionkrakauer je 10 Cent an den Eintracht-Nachwuchs, so dass in den vergangenen acht Jahren eine Gesamtsumme in Höhe von 243.000 Euro zusammengekommen ist.

„Ein großes Dankeschön geht an alle Eintracht-Fans, die mit dem Kauf der Stadionwurst diese Summe erst ermöglicht haben. Wir hätten zu Beginn nie mit einem solchen Erfolg gerechnet und freuen uns umso mehr darüber. Natürlich werden wir das Engagement auch weiterhin fortführen, um das Nachwuchsleistungszentrum unserer Eintracht nachhaltig zu unterstützen. Nachwuchsarbeit ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden erfolgreichen Vereins und uns somit eine Herzensangelegenheit“, bekräftigte Löwen-Fan Christoph Gmyrek die Sponsoringaktion. In der vergangenen Woche hat die Familie der Stadionwurst Zuwachs bekommen. „Unser neuer Artikel Löwenbeißer – ein Mettwurstsnack, den man kalt essen kann – ist nun in vielen Supermärkten der Region erhältlich. Somit gehen wir davon aus, dass die Summe, die wir im nächsten Jahr überreichen werden, durch unseren neuen Artikel noch einmal höher ausfallen wird.“

„Wir möchten uns bei der Firma Gmyrek ganz herzlich für die großzügige Unterstützung bedanken. Es ist außergewöhnlich, mit welchen hohen Summen unser zuverlässiger und treuer regionaler Partner sich schon seit vielen Jahren im Nachwuchsbereich engagiert und uns somit enorm weiterhilft“, betonte Soeren Oliver Voigt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen