Aufsteiger SG Roklum/Winnigstedt siegte erneut

3. Oktober 2017
Von der SG sind vorne Pascal Schneider, Pascale Krafft, Julian Adamski und Dennis Hintz abgebildet. Foto: Bernd-Uwe Meyer
Anzeige

Wolfenbüttel. Die in die Bezirksliga aufgestiegenen Fußballer der SG Roklum/Winnigstedt besiegten am vergangenen Sonntag SV Rammelsberg überraschend, aber verdient mit 4:2. Ein Bericht von Bernd-Uwe Meyer.


Anzeige

Für den SG-Trainer Knut Germer ist es klar gewesen, dass sein Team unbedingt kämpfen und siegen musste, damit die Abstiegsränge verlassen werden konnten. Diese drei Punkte zählten deshalb doppelt, weil der späterer Gewinner und auch der Gast aus Goslar jeweils auf einem Abstiegsplatz dicht beieinander standen.

Nach 35 Minuten fiel überraschend das erste Gegentor, die SG kämpfte bereits bis zu diesem Zeitpunkt mit großem Einsatz. Nur drei Minuten später fiel der verdiente Ausgleich durch Pascal Schneider. Nach der Halbzeitpause machte der Gastgeber weiterhin Druck. In der 50. Minute bekam Marcel Grabowski eine Vorlage von rechts, nahm den Ball mit der Brust an, drehte sich schnell und traf zum 2:1. Nach dem 2:2 (Handelfmeter) verwandelte Helge Kann nach einem Foul gegen Grabowski den fälligen Strafstoß zum 3:2 sicher. Marcel Grabowski machte dann mit dem vierten Treffer für die SG kurz vor dem Schlusspfiff alles klar. Während des Spiels wechselte Trainer Germer geschickt ein. Der verdiente Gewinner kletterte dadurch nach oben auf den 12. Platz, während Rammelsberg jetzt an vorletzter Stelle steht.

Erneut kamen zahlreiche Zuschauer aus der Region zwischen Elm, Asse und Fallstein nach Roklum. Diese verhielten sich fair, feuerten aber den Gastgeber an.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen