Carlton Guyton droht Saison-Aus – Nachverpflichtung?

16. März 2017 von
Carlton Guyton laboriert derzeit an einer Wirbelsäulenverletzung. Foto: Agentur Hübner
Anzeige

Braunschweig. Nach der Verletzung von US-Amerikaner Carlton Guyton warten die Basketball Löwen weiter auf eine genaue Diagnose. Ein Besuch beim Wirbelsäulen-Spezialisten am Montag soll neue Erkenntnisse liefern.


Anzeige

Nachverpflichtung möglich

Bereits seit Ende Februar plagt sich Löwen-Guard Carlton Guyton mit Schmerzen an der Bandscheibe der Halswirbelsäule herum, doch eine verlässliche Aussage über seinen Gesundheitszustand konnte bisher niemand geben. Daher hat die medizinische Abteilung der Braunschweiger entschieden den 26-Jährigen zu einem Wirbelsäulen-Spezialisten zu schicken. Am Montag erwarten die Löwen dann neue Erkenntnisse, um gegebenenfalls auf einen möglichen längeren Ausfall ihres Leistungsträgers reagieren zu können.

Bis zum 31. März haben die Verantwortlichen die Möglichkeit einen Spieler nachzuverpflichten, sollte Guyton über einen längeren Zeitraum oder gar bis zum Saisonende ausfallen. Die Aufgabe einen geeigneten und auch bezahlbaren Ersatz für den vielseitigen Guard zu finden, wird allerdings keine einfache werden, denn kaum ein Spieler steht zu diesem Zeitpunkt ohne Verein dar. Daher halten die Verantwortliche bereits Ausschau nach Spielern, die bei ihren Vereinen unzufrieden sind oder die von ihren Trainern aussortiert wurden, um schnell reagieren zu können. 

Lesen Sie auch

Löwen brechen gegen Frankfurt im Schlussviertel auseinander

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen