Das Projekt „Lernort Stadion“ feiert 5. Geburtstag

13. März 2017 von
Jörg Seidel vom Fanprojekt (4.v.l.) freute sich über die Resonanz des Projektes. Foto: Frank Vollmer

Braunschweig. Schon seit fünf Jahren vermittelt das Fanprojekt Braunschweig im Rahmen der FanHochSchule Kindern und Jugendlichen das Thema politische Bildung auf ganz besondere Art und Weise. Zum Jubiläum gab die Robert Bosch Stiftung amheutigen Montag als Hauptförderer den Staffelstab weiter an die Bundesliga-Stiftung.


Anzeige

Ein halbes Jahrzehnt

Jörg Seidel und sein Team vom Fanprojekt leisten seit einem halben Jahrzehnt ganze Arbeit: „Ziel unserer Aktivitäten in der FanHochSchule ist es, das Verhalten der Kinder und Jugendlichen nachhaltig positiv zu beeinflussen. Im besten Fall entwickelt sich daraus auch eine positive Grundhaltung.“

Das bundesweit an 13 Fußball-Standorten angebotene Projekt „Lernort Stadion“ dient in erster Linie der Vermittlung politischer Bildung an Kinder und Jugendliche. Im Rahmen der FanHochSchule vom Fanprojekt Braunschweig im AWO Kreisverband Braunschweig wird das Projekt seit 2012 schon in Braunschweig durchgeführt. Etwa 400 Schülerinnen und Schüler aller Schulformen aus dem Großraum Braunschweig nehmen pro Saison an einer fünftägigen Projektwoche im FanHaus am Eintracht-Stadion teil.

In dieser Zeit setzen sie sich mit gesellschaftspolitischen Fragestellungen wie Diskriminierung oder Rassismus auseinander. Erlebnispädagogische Elemente, Medienkompetenz- sowie Sozialkompetenz-Training ergänzen die Inhalte. Eingebettet in diese fünf Tage ist jeweils auch ein Heimspiel der Braunschweiger Eintracht. 

Sascha Polzin (li) moderierte die Veranstaltung im FanHaus. Foto: Frank Vollmer

Den Staffelstab weitergereicht

Die Robert Bosch Stiftung hat als Hauptförderer mit dem heutigen Tag den Staffelstab abgegeben an die Bundesliga-Stiftung, deren Kompetenzpartner zum Thema Inklusion die Aktion Mensch ist. Weiterer Förderer von „Lernort Stadion“ ist die Eintracht Braunschweig Stiftung, die das Projekt mit 20.000 Euro pro Saison unterstützt. „Wir freuen uns, dass sich mit der FanHochSchule in den vergangenen fünf Jahren ein tolles Lernzentrum in Braunschweig etablieren konnte. Wir wünschen der FanHochSchule auch weiterhin Erfolg dabei, das Interesse fußballbegeisterter Jugendliche für politische Themen zu wecken“, sagte Ottilie Bälz, Bereichsleiterin Gesellschaft der Robert Bosch Stiftung.

Vor Ort bei den Übergabefeierlichkeiten an denen auch Klaus Peter Bachmann, Vorstand AWO Kreisverband und Vize-Landtagspräsident des Niedersächsischen Landtages, sowie Dr. Andrea Hanke, Sozialdezernentin der Stadt Braunschweig, teilnahmen, gratulierte Stephanie Gläser, Projektmanagerin der Robert Bosch Stiftung.

Franziska Kegler, Projektmanagerin der Bundesliga-Stiftung, schloss sich den Glückwünschen an und ließ von ihrem Vorstandsvorsitzenden Stefan Kiefer ausrichten: „Lernort Stadion nutzt den Fußball für politische Bildung, die Spaß macht und junge Menschen erreicht. Das unterstützen wir als Bundesliga-Stiftung gerne. Demokratielernen, Konfliktfähigkeit und Toleranz sind vielleicht wichtiger denn je. Daher gratulieren wir der FanHochSchule herzlich zum fünften Geburtstag und sagen: Weiter so!“

Jörg Seidel, Leiter der FanHochSchule und somit auch von Lernort Stadion sagte: „Ziel unserer Aktivitäten in der FanHochSchule ist es, das Verhalten der Kinder und Jugendlichen nachhaltig positiv zu beeinflussen. Im besten Fall entwickelt sich daraus auch eine positive Grundhaltung.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media