Anzeige

Das Sportwochenende KW07/2017

18. Februar 2017 von
Die Landesliga Braunschweig startet wieder durch. Foto: Vollmer

Region. Sieben! Wenn diese Zahl für die regionalen Teams nicht auch mal etwas Glück bedeutet, kündige ich am Montag mein Yps-Abo! Spaß beiseite – Gelegenheit für Punktgewinne haben die Teams ab Freitag zur Genüge. So startet die Landesliga wieder durch, Eintracht empfängt Aue, der VfL muss vor die leere Wand und bei Eintrachts Basketballerinnen stirbt die Hoffnung zuletzt.


Anzeige

Fußball

Bundesliga: Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg. Der Trend zeigt eindeutig nach oben. Ob der VfL auch in Dortmund punkten kann? Josuha Guilavogui fällt dabei definitiv aus. Den Mittelfeldspieler plagt weiterhin eine Wadenverletzung. Daniel Didavi – gegen Hoffenheim DAS belebende Element – wird wohl wieder von der Bank kommen. Derweil entwickelt sich die Spielberechtigung von Ashkan Dejagah zur Farce. Noch immer liegt die beim Rückkehrer nicht vor. Zurück in die Startelf könnte dagegen Jeffrey Bruma kehren. Auch offen ist die Frage: Ist die leere Südtribüne im Signal-Iduna-Park ein Vorteil für die „Wölfe“? Anstoß ist am Samstag um 15:30 Uhr. 

2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig  – Erzgebirge Aue. Am Freitagabend (18:30) empfängt Eintracht Braunschweig im Eintracht-Stadion das Tabellenschlusslicht Erzgebirge Aue. Mit Union Berlin in Lauerstellung könnte man meinen, der Druck auf die Mannschaft von Torsten Lieberknecht sei groß. Der Trainer nimmt vor dem Spiel (wieder einmal) die Luft raus. Mehr>>

Regionalliga Nord: VfL Wolfsburg U23 – FC St. Pauli U23. Das 0:2 gegen Egestorf-Langreder möchte man im Lager der „Jungwölfe“ gerne vergessen machen. Gegen die Kiezkicker droht Profi Philipp Wollscheid auszufallen. Den Abwehrspieler, der unter der Woche freiwillig in die 2. Reihe rückte, plagen Adduktorenprobleme. Im Tor könnte dagegen mit Max Grün ein weiterer Profi auflaufen. Anstoß ist am Samstag um 13:00 Uhr im AOK-Stadion. 

Regionalliga Nord: SV Eichede – Lupo Martini Wolfsburg. Aufsteiger Lupo tritt am Sonntag (14:00 Uhr) beim Tabelleschlusslicht in Eichede an. Nach dem ausgefallenen Spiel der Vorwoche will man aufseiten der italienischen Wölfe den Tabellenstand des Gegners nicht beachten. Die SV gewann letzte Woche 2:1 bei Hannovers Reserve. Jan Ademeit muss noch einmal zuschauen, Leon Henze ist gelbgesperrt. Ein Fragezeichen steht hinter Abwehrrecke Harry Pufahl (Knie), Petrus Amin (Knie) und Dennis Carusone. Anstoß ist am Sonntag (14:00 Uhr) im Stadio Lupo. 

Oberliga Niedersachsen: 1. FC Wunstorf – MTV Gifhorn. Im Nachholspiel des 18. Spieltages legt Aufsteiger Gifhorn schon eine Woche früher los als die anderen Teams der Liga. Für den Tabellen-14. gilt es, schnell zu punkten, will man in der engen Oberligatabelle die guten Leistungen vor der Winterpause nicht in Abrede stellen. Dabei ist Wunstorf als Tabellendritter eine hart Nuss für die Elf aus der Flutmulde. Fehlen wird Melvin Luczkiewicz (privat). Anstoß ist am Samstag 16:00 Uhr. Mehr>>

Oberliga-Aufsteiger MTV Gifhorn startet wieder durch. Foto: Hartmut Ritz

Landesliga Braunschweig: Eine ausführliche Vorschau auf den 21. Spieltag>>

U19 Bundesliga Nord/Nordost: Eintracht Braunschweig – VfL Wolfsburg. Nachbarschaftsduell im Kennel. Eintrachts U19 empfängt den Wolfsburger Nachwuchs. Im Hinspiel unterlag das Team von Sascha Eickel 0:2. Auch die Vorwoche war nicht von Erfolg gekrönt. Bei der JFV Nordwest verloren die Braunschweiger 0:1. Anstoß ist um 12:00 Uhr. 

U17 Bundesliga: VfL Wolfsburg – Dynamo Dresden. Auch die B-Junioren des VfL starten an diesem Wochenende in die Restrunde. Gegner Dresden könnte eine harte Nuss werden für das Team von Trainer Steffen Brauer, haben zuletzt dreifach gesiegt. Leon Sommer, Bruno Rümmler und Clemens Grage fallen aus. Muhammed Cham fehlt gesperrt. Die Auswahlspieler sind derweil alle gesund und munter aus Portugal zurückgekehrt. Anstoß am Sonntag, 11:00 Uhr im Porschestadion. 

U17 Bundesliga: Eintracht Braunschweig – Hertha BSC. Im letzten Testspiel setzte es für die B-Junioren der Eintracht noch einmal eine 0:5-Klatsche gegen Arminia Bielefeld. Nun kommt der Hertha-Nachwuchs, der in der Tabelle nur zwei Punkte über dem Team von Benjamin Duda rangiert. Anstoß ist am Sonntag um 13:00 Uhr im Kennel. 

Frauen Bundesliga: VfL Wolfsburg – SC Sand. Das torlose Hinspiel beim Underdog und Gegner im letztjährigen Pokalfinale ist den „Wölfinnen“ mit Sicherheit nicht in Vergessenheit geraten. Im ersten Heimspiel 2017 empfängt das Team von Ralf Kellermann Sand und gleich fehlen einige Leistungsträgerinnen. Lena Goeßling und Zsanett Jakabfi werden länger fehlen. Hinzu kommen Joelle Wedemeyer (Adduktoren) und Julia Simic (Wadenprobleme). Ein Fragezeichen steht hinter Caroline Hansen, die nach einer Fußverletzung zwar trainieren konnte, aber noch Rückstand hat. Anstoß ist am Sonntag um 14:00 Uhr im AOK-Stadion.

Die Luft wird eng für Eintrachts Basketballerinnen. Foto: Reinel/PresseBlen.de

Basketball

Pro B: MTV Herzöge –  RSV Eintracht Stahnsdorf. Es ist das bisher wichtigste Spiel der Saison für die MTV Herzöge Wolfenbüttel, wenn am kommenden Samstag der direkte Tabellennachbar RSV Eintracht Stahnsdorf zu Gast in der Lindenhalle ist (Tip-Off: 18 Uhr). Die Wolfenbütteler gehen gestärkt durch den Last-Minute-Sieg und den vierten Heimerfolg in Folge gegen die Iserlohn Kangaroos in die Partie. Mehr>>

Frauen 2. Bundesliga: Barmer TV – Wolfpack Wolfenbüttel. Spitzenreiter gegen Tabellenletzter. Ein Duell, dass auf dem Papier wenig Spannung verspricht, seinen Reiz aber aus der mentalen Komponente bezieht: Der Tabellenerste kann in dieser Partie nur verlieren, das Schlusslicht nur gewinnen. Mehr>>

Frauen 2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig – BG74 Veilchen Ladies. Mit den BG Veilchen Ladies aus Göttingen ist das nächste Topteam in der Alten Waage zu Gast. Nach der miserablen Leistung der Mannschaft von Trainerin Juliane Höhne in der Vorwoche gegen Osnabrück wird es langsam eng mit dem Klassenerhalt. Nur eine Steigerung kann helfen, eine eventuelle Vorlage des Wolfpacks beim Konkurrenten in Wuppertal zu vergolden. Los geht’s am Sonntag um 17:00 Uhr in der Alten Waage. Mehr>>

Andrew Joudrey und Gerrit Fauser freuen sich auf ein enges Spiel. Foto: Brandes/PresseBlen.de

Eishockey

DEL: Grizzlys – Straubing // Mannheim – Grizzlys. Die Grizzlys starten mit Neuverpflichtung Rob Hisey und einem fast wieder kompletten Kader in das vorletzte Wochenende der DEL-Hauptrunde. Es gilt, am Freitag (19:30) gegen Straubing und am Sonntag (14:00) in Mannheim wichtige Punkte für eine gute Playoff-Platzierung zu sichern. Mehr>>

Oberliga: Harzer Falken – Rostock Piranhas // Black Dragons Erfurt. Erneut mischen sich die Harzer Falken in den Kampf um den letzten Pre-Play-Off-Platz ein, doch erneut geht es für die Falken zu Hause gegen die Rostock Piranhas (Freitag 20:00 Uhr) und auswärts bei den Black Dragons Erfurt (Sonntag 16:00) lediglich darum, Punkte gegen den Tabellenkeller zu sammeln.

Regionalliga: Weserstars Bremen – TAG Icefighters Salzgitter. Im letzten Spiel der Hauptrunde geht es für die Mannschaft von Coach Radek Vit noch einmal an die Weser. Zwar hat man erneut beschlossen, das Ticket für die Oberliga auch im Aufstiegsfall nicht zu ziehen, doch wollen sich die „Stahlstädter“ mit einer ordentlichen Leistung verabschieden. Anbully ist am Sonntag um 19:00 Uhr. 

Handball

3. Liga Nord: VfL Potsdam – MTV Braunschweig. Am Samstagabend (19:00 Uhr) bestreitet der MTV sein nächstes Auswärtsspiel beim 1.VfL Potsdam in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee. Nach dem super knappen Sieg beim DHK Flensborg will das Team von Volker Mudrow weiter wichtige Punkte sammeln. Mehr>>

 

Unser Aufruf gilt allen Sportlern!

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen