Das Sportwochenende KW11/2017

18. März 2017 von
Marschieren Tyler Haskins und die Grizzlys ins Halbfinale? Foto: Reinelt/PresseBlen.de

Region. Das Sportwochenende steht ganz im Zeichen wegweisender Begegnungen. Gelingt den Grizzlys aus Wolfsburg im 5. Spiel der Viertelfinalserie der Einzug in die Runde der letzten Vier? Hält Eintracht Braunschweig gegen Heidenheim den Anschluss zur Tabellenspitze? Und wie verläuft das Heimdebüt von Andries Jonker als Cheftrainer der „Wölfe“? Antworten auf diese und viele andere sportliche Fragen bietet das kommende Wochenende!


Anzeige

Fußball

Bundesliga: VfL Wolfsburg – SV Darmstadt 98. Das Duell mit dem Tabellenletzten aus Darmstadt könnte für den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30) zu einem Schlüsselspiel in dieser Saison werden. Neben der angespannten Personalsituation in der Defensivreihe, wird es auch die Heimpremiere von Andries Jonker als Cheftrainer. Anstoß ist am Samstag um 15.30 Uhr in der VfL-Arena. Mehr>>

2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig – 1. FC Heidenheim. Sieben Punkte aus drei Spielen – Eintracht Braunschweig hat Rückenwind für das entscheidende Saisondrittel getankt. Am Freitagabend (18.30) gastiert der 1. FC Heidenheim im Eintracht-Stadion. Der Trainer der Löwen erwartet ein taktisch geprägtes Duell. Und muss personell umbauen. Mehr>>

Regionalliga Nord: Lupo Martini Wolfsburg – ETSV Weiche Flensburg. Vier Mal trat die Mannschaft von Francisco Coppi zuletzt in der Fremde an. Zum ersten Heimspiel 2017 empfangen die italienischen Wölfe am Sonntag (14.00) in der heimischen Kreuzheide den Tabellenzweiten aus Flensburg. Im Hinspiel gelang den Blau-Weißen beim 1:1 ein kleiner Erfolg. Den würde Lupo gerne wiederholen. 

Regionalliga Nord: TSV Havelse – Eintracht Braunschweig U23. Nach der 0:3-Pleite gegen Lupo Martini müssen die Junglöwen schnell wieder in die Spur finden. Beim Tabellendritten Havelse wird die Aufgabe für die Mannschaft von Henning Bürger nicht einfach: Der TSV hat erst eines seiner 13 Heimspiele verloren. Anstoß ist am Freitag, 19.00 Uhr

Regionalliga Nord: SV Meppen – VfL Wolfsburg U23. Rüdiger Ziehl und die U23 des VfL Wolfsburg haben eine schwere Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Samstag (16.00) tritt der Tabellenfünfte der Regionalliga Nord beim Ligaprimus SV Meppen an. Mehr>>

Ken Reichel trifft gerne gegen Heidenheim. Foto: Frank Vollmer

Oberliga Niedersachsen: Freie Turner – Arminia Hannover. Nach zwei Auswärtssiegen startet am Sonntag (15.00) an der heimischen Herzogin-Elisabeth-Straße das Punktspiel-Jahr für Freie Turner Braunschweig. Gast ist der Tabellennachbar SV Arminia Hannover. Mit dem eint die Turner eine bemerkenswerte Serie. Mehr>>

Oberliga Niedersachsen: MTV Gifhorn – VfL Oldenburg. In Gifhorn erinnert man sich gerne an das Hinspiel gegen den Tabellenachten. Das 2:1 war der erste Sieg des Aufsteigers in der Oberliga. Nachdem die Serie von sechs Spielen ohne Niederlage in Northeim gerissen ist, sollen nun wieder Punkte her im engen Abstiegskampf. Fehlen wird Siim Tenno (5. Gelbe). Kim Kemnitz und Sören Saikowski stehen wieder bereit. Anstoß ist am Sonntag (15.00) in der Flutmulde. Mehr in Kürze>>

Landesliga: Ein ausführlicher Ausblick auf den 25. Spieltag der Landesliga Braunschweig>>

U19 DFB Pokal Halbfinale: 1. FC Köln – Eintracht Braunschweig. „Für uns ist das ein absolutes Highlight!“, betont Sascha Eickel. Für den Trainer von Eintrachts U19 und sein Team geht es am Samstag um den Einzug ins Finale in Berlin. Im Halbfinale des DFB-Junioren-Vereinspokals treten die Junglöwen am Samstag (11.00) beim 1. FC Köln an. „Das ist jetzt schon einer der größten Erfolge, die wir mit dieser Mannschaft erreicht haben“, so Eickel. Zuletzt erreichte die A-Jugend der Braunschweiger 1992 das Finale. Klappt es auch diesmal?

U19 Conti Pokal Halbfinale: SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte – VfL Wolfsburg. Am Samstag (13.00) geht es für die Mannschaft von Thomas Reis beim zwei Klassen tiefer spielenden Niedersachsenligisten in Georgsmarienhütte um den Einzug in das Finale gegen Hannover. „Wir dürfen die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen und wollen definitiv ins Endspiel einziehen“, warnt Coach Reis. „Ich erwarte, dass man einen deutlichen Unterschied in Bezug auf die Ligazugehörigkeit sieht und weshalb wir aktuell in unserer Bundesliga-Staffel ganz oben stehen.“ Bis auf Davide Itter kann der VfL-Trainer personell aus dem Vollen schöpfen.

Im Halbfinale: Sascha Eickel und sein Team. Foto: Vollmer

U17 Bundesliga Nord/Nordost: Eintracht Braunschweig – Dynamo Dresden. Die Mannschaft von Benjamin Duda muss dringend punkten, um nicht noch in den Abstiegstrudel zu geraten. Das 0:7 in der Vorwoche bei den Leipzigern schmerzt da sehr. Derzeit sind es noch sechs Punkte auf Rostock, die in der Vorwoche nicht über ein 1:1 gegen Dynamo Dresden hinauskamen. Am Samstag (11.00) gastieren die Dresdner im Eintracht-NLZ. Gute Erinnerungen haben die Junglöwen an das Hinspiel. Je zwei Treffer gelangen beim 4:0 Tim Heike und Batuhan Akyüz.

U17 Bundesliga Nord/Nordost: Union Berlin – VfL Wolfsburg. Nach zwei Heimsiegen geht es erstmals 2017 auf Auswärtsreise für das Team von Steffen Brauner. Gegen Union Berlin unterlag man im Hinspiel 1:5. „Eine zusätzliche Motivation mit Blick auf das Hinspiel-Ergebnis benötigt die Mannschaft nicht“, so Brauner. „Wir müssen nun da weiter machen, wo wir zuletzt aufgehört haben. Wir wollen eine willige, griffige Spielweise im kompakten Verbund zeigen. Und wir müssen weiter die richtige Balance zwischen Aufwand und Ertrag finden. Union ist ein spielstarker und unangenehmer Gegner, der stärker einzuschätzen ist, als es der Tabellenplatz aussagt. Die verletzten Bruno Rümmler, Tim Siersleben, Hendrik Reddemann und Kevin Ensslen fehlen. Dazu steht hinter dem Einsatz von Leon Sommer noch ein Fragezeichen. Anstoß ist am Samstag um 12.00 Uhr. 

Die Sporthighlights der Kalenderwoche 11/2017. Fotos: Agentur Hübner/ Vollmer 4

Frauen Bundesliga: VfL Wolfsburg – FC Bayern München. Die heiße Phase der Saison hat für die Wölfinnen bereits unter der Woche begonnen. Mit dem durchaus souveränen 2:0 bei Meister FC Bayern zeigte der Kader der Niedersächsinnen wieder einmal Breite. Die wird das Team von Trainer Ralf Kellermann in den kommenden Wochen auch dringend benötigen. Schon am Sonntag (17.00/AOK Stadion) geht es in der Liga noch einmal gegen die Bajuvarinnen, die auf Wiedergutmachung aus sein dürften. Mehr in Kürze>>

Eishockey

DEL Playoffs Viertelfinale Spiel 5: Kölner Haie – Grizzlys Wolfsburg. Nach dem deutlichen 5:1-Sieg der Grizzlys über die Kölner Haie im letzten Spiel, fehlt den Wolfsburgern nur noch ein Sieg für den Einzug in das Halbfinale der DEL-Playoffs. Das fünfte Spiel der Viertelfinalserie beginnt heute um 19.30 Uhr in der Kölner Lanxess Arena. Mehr>>

Gelingt es den Grizzlys erneut, Gustaf Wesslau zu bezwingen? Foto: Reinelt/Presseblen.de

Basketball

easyCredit BBL: MHP Riesen Ludwigsburg – Basketball Löwen. Bevor die Basketball Löwen Braunschweig am 26. März endlich wieder zu Hause vor heimischem Publikum spielen und dann den FC Bayern Basketball (15.30 Uhr, Volkswagen Halle) empfangen, treten sie morgen zum dritten Mal in Folge eine Auswärtsreise an. Der Weg führt sie ins gut 480 Kilometer entfernte Ludwigsburg, wo sie am Samstagabend, 18. März (20.30 Uhr), auf den Playoff-Kandidaten MHP RIESEN treffen. Mehr>>

ProB Playdown: Herzöge Wolfenbüttel – Itzehoe Eagles. Auf die Herzöge Wolfenbüttel warten richtungsweisende Wochen. Zum Auftakt der Play-Downs in der ProB Nord trifft das Team von Spielertrainer Demetrius Ward am Sonntag auf die Itzehoe Eagles. Durch einen Erfolg wollen die Lessingstädter den Grundstein für den Klassenerhalt legen. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Lindenhalle. Mehr>>

Frauen 2. Bundesliga: BG 74 Veilchen Ladies – Wolfpack Wolfenbüttel. Der Tabellenführer aus Wolfenbüttel reist am kommenden Sonntag zum Zweitplatzierten nach Göttingen und trifft dort auf die BG 74 Veilchen Ladies. Nicht nur in der Tabelle, sondern auch auf dem Parkett sieht der Headcoach der Wolfenbütteler Pierre Hohn ein Duell auf Augenhöhe. Beide Teams stehen mit 18 Siegen und drei Niederlagen an der Spitze der 2. DBBL – aktuell spricht jedoch der direkte Vergleich aufgrund des 70:69-Hinspielsieges für das Wolfpack. Mehr>>

Frauen 2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig – Bergische Löwen. Die Basketballerinnen der Braunschweiger Eintracht beenden am kommenden Sonntag (Tip-Off: 16.30 Uhr) in der Sporthalle Alte Waage die Saison 2016/17 gegen den Tabellenachten SG Bergische Löwen. Fest steht bereits, dass die Löwinnen den elften Tabellenplatz und die Möglichkeit von einem potentiellen Rückzug eines Regionalligisten zu profitieren, sicher haben. Mehr>>

Voller Einsatz und hohe Intensität werden von Leonie Rosemeyer (re.) und Co. am Sonntag gefragt sein. Foto: Fotos: Reinelt/PresseBlen.de

Handball

3. Liga Nord: MTV Braunschweig – HSV. Die Handballer des MTV Braunschweig empfangen am Samstagabend den Champions League-Sieger von 2013, den HSV Hamburg. Gegen die Hanseaten hofft das Team von Volker Murrow auf eine Überraschung. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Alte Waage. Mehr>>

Oberliga: VfL Wittingen – MTV Vorsfelde. Nach dem deutlichen Sieg im Oberligaderby gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt (39:29) müssen die Handballer vom MTV Vorsfelde zum VfL Wittingen. Für das Spiel am Samstag (19.15 Uhr) ist der Tabellendritte klarer Favorit, denn Wittingen spielt gegen den Abstieg in der Oberliga (13.Platz).

Reitsport

Löwen Classics 2017. Der Parcours wurde pünktlich fertig gestellt, die Löwen Classics 2017 können beginnen. Vom 17. – 19. März gastieren Teilnehmer aus 13 Nationen in der Volkswagen Halle, um an diesem alljährlich stattfindenden Reitwettbewerb teilzunehmen. Mehr>>

das Sportwochenende

Unser Aufruf gilt allen Sportlern!

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media