Das war 2016: Grizzlys haarscharf an Katastrophe vorbei

27. Dezember 2016 von
Heldin: Marzena Szojda mit den Grizzlys Felix Brückmann (li.) und Gerrit Fauser (re.). Foto: Grizzlys

Wolfsburg. Nur knapp entgingen die Grizzlys Wolfsburg Anfang März einer Katastrophe, als Busfahrer Friedhelm Hruby auf der Autobahneinen Schlaganfall erlitt. Die zweite Fahrerin, Marzena Szojda, verhinderte Schlimmeres und wurde zur Heldin


Anzeige

Marzena Szojda wird zum Schutzengel

Nur durch das beherzte Eingreifen von Szojda konnte eine Katastrophe verhindert werden. Auf dem Weg zu RB München erlitt Busfahrer Hruby einen leichten Schlaganfall. Das Fahrzeug war kurzzeitig außer Kontrolle. Zum Glück kam die Mannschaft mit dem Schrecken davon. „Sie war unser Schutzengel“, sagte Manager Karl-Heinz Fliegauf: „Wenn man sich ausmalt, was alles hätte passieren können, das sind Horrorszenarien.“ Auch die Spieler hätten „einen großen Schreck bekommen“, so Fliegauf, „mehr ist aber Gott sei dank nicht passiert. Sie sind wohlauf.“ Am Freitagabend spielen die Grizzlys um den einzug ins Viertelfinale beim Tabellenführer vor.

Lesen Sie zum Thema

Marzena Szojda geehrt – Sie rettete den Grizzlys das Leben

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media