Deutsch Kurzbahn Mastersmeisterschaften 2017

5. Dezember 2017
von Links: André Rachow, Betty Hansen, Steffen Koch, drei Vereine, Gemeinsam trainieren Foto: Betty Hansen
Anzeige

Bremen/Braunschweig. Am vergangenen Wochenende fanden die deutschen Mastersmeisterschaften der Schwimmer in Bremen statt. Unter den 1117 Aktiven waren auch drei Studenten aus Braunschweig. Betty Hansen berichtet von Event.


Anzeige

Schwimmsport verbindet

André Rachow ging über alle 50 Meter Strecken, 100 Meter Brust, sowie über die 100 Meter Freistil an den Start. Neue persönliche Bestzeiten waren das Ziel. André zeigte sich gut in Form und schwamm zu fünf neuen Bestzeiten. „Am meisten konnte ich mich bei den 50 Meter Brust steigern“, ist sein Fazit zum Wochenende. Die Strecke beendete er in 33,35 Sekunden.

Betty Hansen nahm am „kleinen“ Mehrkampf teil, bei dem alle 50 Meter Strecken und die 100 Meter Lagen geschwommen werden mussten. Mit neuen Bestzeiten auf fast allen Strecken erkämpfte sie sich insgesamt einen hervorragenden vierten Platz in der Altersklasse 20. „Ich habe endlich die 31 Sekunden über 50 Meter Schmetterling unterboten. Darüber freue ich mich am meisten“, erzählt Bettina nach den Wettkämpfen. Mit 30,41 Sekunden über diese Strecke gelang ihr in der Einzelwertung sogar ein sechster Platz von insgesamt 44 Teilnehmerinnen.

Steffen Koch startete nur am Sonntag, nachdem er am Freitag bereits bei der Sprintnacht in Karlsruhe am Start war. Seine Starts über 50 Meter Brust und 100 Meter Freistil liefen leider nicht ganz wie erwartet. Er verfehlte seine persönlichen Jahresbestzeiten nur knapp. „Zu wenig aktuelle Wettkampfpraxis und Training haben mich einige Zehntelsekunden durch blöde Fehler gekostet. Und vielleicht hing mir die Sprintnacht noch in den Knochen“, sagt Steffen rückblickend.

Am Ende waren sich alle drei einig: „Es war eine super organisierte Veranstaltung und es gab viele spannende Rennen zu sehen.“ Auch in diesem Jahr wurden wieder viele Rekorde auf deutscher und europäischer Ebene geschwommen. Hansen, Koch und Rachow trainieren gemeinsam in Braunschweig, gingen aber für ihre Heimatvereine an den Start. „Es ist cool, dass wir uns über den Schwimmsport in Braunschweig kennengelernt haben und nun gemeinsam auf Wettkämpfe fahren. Gemeinsam macht es gleich viel mehr Spaß“, fasten die drei das Wochenende zusammen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen