Dogan übernimmt für Bürger: Junglöwen mit Remis im Derby

4. Februar 2018 von
Co-Trainer Deniz Dogan (re.) sprang kurzfristig für den erkrankten Henning Bürger ein. Foto: Agentur Hübner/Archiv

Hannover/Braunschweig. Deniz Undav rettete Eintracht Braunschweig U23 zum Start in das Punktspieljahr einen Punkt im Regionalliga-Derby bei Hannover 96 II. Für Deniz Dogan, der kurzfristig an die Seitenlinie musste, wäre sogar mehr möglich gewesen.


Anzeige

„Wäre mehr drin gewesen“

„Wir hatten einen Plan und der ist aufgegangen“, sagte Eintrachts U23-Co-Trainer Deniz Dogan, der für den kurzfristig grippeerkrankten Henning Bürger an der Seitenlinie stand. Tief stehen wollten die Gäste, durch Mittelfeld-Pressing Bälle gewinnen und dann schnell umschalten. Schon im ersten Abschnitt ergaben sich so gute Möglichkeiten für Eros Dacaj (9. und 16.) und Angreifer Deniz Undav (21.). Weitere folgten, doch waren es die Gastgeber, die nach einer halben Stunde infolge einer Ecke durch Leander Baar in Führung gingen. „Wir hatten in der ersten Halbzeit sehr viele gute Chancen, bekommen dann aber durch einen Standard den ärgerlichen Gegentreffer“, haderte Dogan.

Auch der zweite Durchgang war eng und hart umkämpft. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Dacaj fand der Ball per Kopfballablage zu Deniz Undav, der im Strafraum abzog und den verdienten Ausgleich markierte (67.), der auch nach 90 Spielminuten Bestand hatte. „Die Jungs haben bis auf zehn Minuten, in denen sie zu viel wollten und zu ungeduldig waren, diszipliniert weiter gemacht. Aufgrund der vielen Torchancen wäre heute auch mehr drin gewesen“, so Dogan nach dem Abpfiff.

Zahlen & Fakten

Eintracht Braunschweig U23: Bangsow – Mema, Panourgias, Kolgeci, Wand (91. Henschel) – Lukowicz (78. Adetula), Franke, Fouley, Dacaj, Canbaz (90. Popovic) – Undav Trainer: Deniz Dogan

Torfolge: 1:0 Leander Baar (31.), 1:1 Deniz Undav (67.)

Mehr lesen

Henning Bürger: „Ahmet hat ähnliche Anlagen wie Bellarabi“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen