Eintracht: Kehrt Alex Kunze früher zurück als erwartet?

7. Oktober 2017 von
Braunschweigs Torwarttrainer Alexander Kunze sieht sich auf einem guten Weg. Foto: Agentur Hübner
Anzeige

Braunschweig. Beim Aufwärmen für das erste Ligaspiel zog sich Alexander Kunze Ende Juli einen Achillessehnen-Riss zu. Nun könnte Eintracht Braunschweigs Torwart-Trainer doch früher zurückkehren, als erwartet.


Anzeige

„Erste Versuche Anfang November“

Das sind doch mal eine positive Nachrichten aus dem Lazarett der „Löwen“: Entgegen aller Prognosen, Kunze müsse wegen seiner Verletzung bis zur Rückrunde aussetzen, kehrt der 46-jährige Torwart-Trainer der Braunschweiger wohl früher zurück, als erwartet. In einem Interview auf der Vereins-Homepage sagte Kunze: „Mit etwas Abstand und den Gesprächen mit den Ärzten, sieht es wohl so aus, dass ich Anfang November die ersten Versuche machen werde.“ Die Operation in einer Augsburger Klinik sei rückblickend eine gute Wahl gewesen.

Kunze vermisse seinen Job sehr. In den vergangenen Wochen hat er nach eigener Aussage den Profis immer wieder auf dem Trainingsplatz zugesehen. „Ich möchte natürlich so schnell wie möglich zurück sein“, hofft der Trainer. Man müsse aber auch abwarten, wie die Reha einschlägt.

Bis zur Rückkehr von Alex Kunze hat Daniel Ischdonat (41) übernommen. „Wir haben uns am Anfang lange unterhalten“, berichtet Kunze und weist darauf hin, dass Ischdonat als langjähriger Torwart-Trainer gerbeitet hat: „Er weiß, wie alles funtkioniert. Wir liegen auf einer Wellenlänge. Daniel ist wirklich ein Super-Typ und passt hier sehr gut rein.“

Sieben Jahre in Sandhausen: Eintracht’s aktueller Torwarttrainer Daniel Ischdonat. Foto: Agentur Hübner

Mehr lesen

Im Kasten: Eintracht bindet Verstappen, Ischdonat für Kunze

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen