Fight über 12 Runden – Bebraham unterliegt nach Punkten

12. März 2018 von
Howik Bebraham kassiert eine Linke von Fedor Papazov. Foto: Frank Neuendorf/Jahn Pictures

Goslar. Große Box-Bühne am Samstagabend im Maritim-Berghotel in Braunlage! Vor 740 Zuschauer musste der Leichtgewichtsboxer Howik „Der Löwe“ Bebraham aus München seine erste Niederlage als Profiboxer einstecken, mit 1:2-Richterstimmen verlor der 29-Jährige seinen zwölften Kampf gegen den Russen Fedor Papazov. Peter Milas aus Kroaten siegte nach technischem K.o. im Schwergewichtskampf gegen Kevin Johnson aus den USA.


Anzeige

Bebraham verpasst Kampf um IBO-WM

In einem offenen Schlagabtausch über zwölf Runden hatte der Russe das bessere Ende für sich: „Er ist ein starker Kämpfer“, lobte Papazov seinen Gegner nach dem Fight am sky-Mikrofon, stellte aber auch heraus: „Am Ende habe ich es taktisch besser gemacht und verdient gewonnen.“ Konditionell hatte Bebraham die Vorteile auf seiner Seite, doch Papazov spielte seine größere Erfahrung aus und steht nun bei einer Bilanz von 21 Siegen (12 Knockouts) und zwei Niederlagen.

Für den „Löwen“ platzte nicht nur die perfekte Bilanz als Profikämpfer, sondern auch der Traum, um die IBO-Weltmeisterschaft zu boxen. Diese Ehre wird nun dem Russe zuteil, der den amtierenden Champion Emmanuel Tagoe aus Ghana herausfordern wird. Ein enttäuschter und vom Kampf gezeichneter Bebraham sagte gegenüber sky: „Ich möchte keine Ausreden suchen, aber wie man sieht, habe ich mir in der ersten Runde einen Finger gebrochen. Somit konnte ich keine gescheite Faust ballen.“

Milas zwingt Johnson in die Knie

Im zweiten Hauptkampf des Abends setzte sich der Kroate Peter Milas in einem Schwergewichtskampf gegen den US-Amerikaner Kevin Johnson durch. Bereits früh im Kampf erlitt Johnson einen heftigen Cut über dem linken Auge, hielt trotz des Handicaps aber bis zur achten Runde durch, ehe Ringrichter Jean Robert Laine der Empfehlung des Ringarztes folgte und den Kampf abbrach.

Milas ist neuer Inhaber der IBO-International-Championship und behält seine blütenreine Weste mit elf Siegen (neun durch Knockout). Der 38-Jährige Johnson, der vor drei Jahren noch gegen einen gewissen Anthony Joshua boxte, musste seine neunte Niederlage im 41. Kampf einstecken.

Mehr Lesen

Patrick Rokohl bezwingt Finnen Joensuu nach Punkten

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen