Fliegauf: „Sind mit der ersten Hälfte der Saison zufrieden“

5. Dezember 2017 von
Charlie Fliegauf im Gespräch mit regionalSport.de. Foto: Jens Bartels
Anzeige

Wolfsburg. Die erste Hälfte der DEL-Hauptrunde ist absolviert. Die Grizzlys Wolfsburg haben sich nach Startschwierigkeiten in das obere Drittel der Tabelle gekämpft. regionalSport.de sprach mit Manager Charlie Fliegauf über das Zwischenfazit, Verträge und Ziele.


Anzeige

Charly Fliegauf, wie zufrieden sind Sie mit der ersten Hälfte der Hauptrunde? Wir sind mit der ersten Hälfte und 46 Punkten aus 26 Spielen sehr zufrieden. Wir hatten auf Grund von vielen Faktoren einen sehr schwierigen Start. Die Mannschaft und die ganze Organisation haben bisher einen guten Job gemacht.
 
Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit des Trainers? Ich bin mit der Arbeit von Pavel sehr zufrieden. Es gehören aber noch viele andere Personen dazu die nicht so im Rampenlicht stehen, die aber auch täglich ihren Beitrag leisten dass am Ende ein gutes Ergebnis erzielt werden kann.
 
Pavel Gross sagte, er möchte seine mögliche Vertragsverlängerung mit Blick auf die Zukunft vom Gesamtkonzept der Grizzlys abhängig machen. Wie ist der Stand der Gespräche? Die Gespräche sind bisher sehr gut verlaufen und wir befinden uns im vorbesprochenen Zeitrahmen.
 
Gibt es bereits einen Zeitpunkt, an dem mit einer Entscheidung zu rechnen ist? Einen genauen Zeitpunkt haben wir nicht vereinbart. Wünschenswert ist sicherlich für beide Seiten eine Einigung in den kommenden Wochen.
 
Zum Saisonende laufen 14 Spieler-Verträge aus, darunter auch die einiger Leistungsträger. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Grizzlys im Durchnitt eines der ältesten Teams der Liga darstellen. Steht eine Verjüngung an oder liegt der Fokus eher auf Erfahrung?  Pavel und ich planen die Mannschaft auf einigen Positionen neu zu besetzen und auch zu verbessern. Das muss unser Ziel sein. Es wird immer eine Mischung aus jüngeren und erfahrenen Spielern sein. Wir werden sicherlich auch die ein oder andere Verpflichtung perspektivisch machen. Ein Grundgerüst steht bereits und das ist auch ein Teil unserer Philosophie.
 
Gibt es bereits erste Gespräche oder sogar schon erste Entscheidungen? Gespräche laufen natürlich nicht erst seit heute. Es muss sportlich und auch wirtschaftlich passen. Personelle Entscheidung betreffend neuer Spieler werden wir wie immer aber erst nach Saisonende bekanntgeben.
 
Nach zwei Vizemeisterschaften in Folge, könnte der Titel eine logische Konsequenz sein. Gibt es diesbezüglich Forderungen der Sponsoren? Den Titel als logische Konsequenz auszurufen wäre ein fataler Fehler und würden wir auch niemals machen. Auch gibt es seitens der Sponsoren hier keine Forderung. Wir müssen erst einmal schauen dass wir die Playoffs erreichen. Die letzten Spiele haben gezeigt dass, wenn man nicht hundertprozentig Leistung bringt, man auch keine Punkte bekommt. Wir tun gut daran von Spiel zu Spiel zu schauen und müssen alle unseren Job machen. Spätestens Anfang März wissen wir, ob wir dann dabei sind wenn es um den Titel geht. Außer Frage steht dass wir möglichst lange dabei sein wollen wenn es um die Titelvergabe geht. Das ist unser Ziel!

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen