Frauen EM beginnt – insgesamt 13 Wölfinnen beim Turnier

17. Juli 2017 von
Hier jubeln die Damen des VfL Wolfsburg um Kapitänin Nilla Fischer noch zusammen. Heute stehen sie sich als Gegner gegenüber. Foto: Agentur Hübner.

Utrecht/Doetinchem/Wolfsburg. Am gestrigen Sonntagabend begann die Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden. Zum Auftakt (18.00) gewannen die niederländischen Gastgeberinnen gegen Norwegen in der Gruppe A mit 1:0 (0:0). 


Anzeige

Hansen, Harder und Wullaert eröffnen EM

Torschützin war van de Sanden (66.). Die andere Partie der Gruppe A am späteren Abend (20.45) endete ebenfalls 1:0 (1:0). Die Däninnen waren gegen die Belgierinnen siegreich. Den einzigen Treffer markierte Sanne Troelsgaard (6.). Während Caroline Hansen mit Norwegen gegen das Gastgeberland in Utrecht 1:0 verlor, schlugen die dänischen Frauen den Neuling aus Belgien in Doetinchem mit 1:0. Oder anders gesagt, aus VfL-Sicht: Pernille Harder schlug Tessa Wullaert. 

Deutschland startet gegen Schweden

Am heutigen Abend (20.45), steigt dann mit der Gruppe B auch die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in das Turnier ein. Bei den DFB-Frauen befinden sich gleich fünf Wölfinnen im Kader: Almuth Schult, Babett Peter, Isabel Kerschowski, Anna Blässe und Lena Goeßling. Der Gegner in Breda werden die Schwedinnen sein. Auch dort kickt eine Spielerin des VfL Wolfsburg, deren Kapitänin Nilla Fischer. Man darf gespannt sein, wieviele Wolfsburgerinnen heute Abend tatsächlich auflaufen und in die Partie eingreifen dürfen. Schult, Blässe und die Ex-Wolfsburgerin Anja Mittag (FC Rosengard) gelten als sichere Startelf-Kandidatinnen und Nilla Fischer ist in ihrem Team ohnehin gesetzt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen