Grizzlys-Fans sammeln Spenden für an Leukämie erkranktes Kind

9. März 2017 von
Max Groß ETC Crimmitschau. Foto: privat
Anzeige

Wolfsburg. Aus einer Diskussion zweier Fans und einem nicht ganz ernst gemeinten Spruch, wurde eine aufsehenerregende Spendenaktion.


Anzeige

7-Jähriger Jugendspieler an Leukämie erkrankt

Seit mehr als zwei Wochen kursiert in der deutschen Eishockeywelt die Meldung, dass der 7-jährige Bambinispieler Max Groß vom ETC Crimmitschau an Leukämie erkrankt ist. Innerhalb kurzer Zeit zeigte die Eishockeyfamilie, wie groß sie sein kann. Nachdem das DEL 2-Team des Vereins, die Eispiraten Crimmitschau, sofort die erste finanzielle Hilfe für Max Familie eingeleitet hatte, kam es im Nachgang zu weiteren Spendenaktionen, beispielsweise auch von den Harzer Falken in unserer Region.

Zwei Grizzlys-Fans fahren mit dem Rad nach Köln

Als jüngste Aktion wollen nun zwei Fans der Grizzlys Wolfsburg, Marian Ciambella und Tobias Burhenne, mit dem Fahrrad zur dritten Viertelfinal-Begegnung nach Köln radeln. In einer Facebook-Diskussion mit einem Fan der Kölner Haie traf Marian die Aussage, er würde zur Not auch mit dem Fahrrad nach Köln fahren. Dieses Unterfangen zieht er nun gemeinsam mit Tobias tatsächlich auch durch. Das Ziel der Radtour ist es, auf Max Erkrankung hinzuweisen und dadurch auf verschiedenen Wegen Spenden zu sammeln. Die Beiden möchten etwas zurückgeben, nachdem auch die Young-Grizzlys nach dem Unfall ihres Spielers Michael Kelm im vergangenen Jahr ebenfalls auf große Unterstützung trafen.

Große Welle der Hilfsbereitschaft

Finanziell und organisatorisch werden die beiden Grizzlys-Fans unter anderem mit Begleitfahrzeugen einer Wolfsburger Autovermietung und Regenjacken einer Krankenversicherung unterstützt. Die Grizzlys Wolfsburg kümmern sich um die Benzinkosten und die Verpflegung während der insgesamt knapp 400 Kilometer langen Reise nach Köln, die in zwei Etappen erfolgen soll.

Das Interesse ist groß. Auf ihrer Facebook-Seite „Strampeln für Max“ erhielten die beiden Radler jede Menge positives Feedback und Unterstützung für ihre Aktion, so wird beispielsweise ein Schläger des Grizzlys-Verteidigers James Sharrow für den guten Zweck bei einem großen Online-Auktionshaus versteigert. Aktuell prüfen die Initiatoren, inwiefern man per App weitere Spenden für jeden gefahrenen Kilometer sammeln könnte und sind auch für jede neue Spenden-Ideen offen.

Weitere Informationen zu den bundesweiten Spendenaktionen für Max finden Sie auf der Homepage der Eispiraten Crimmitschau.

Hier können Sie direkt spenden:

Zahlungsempfänger: Max Groß

IBAN: DE06 8704 0000 0732 0682 90
BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Chemnitz

Verwendungszweck: Strampeln für Max

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen