Gute Stimmung beim Trainingslager der SG Roklum/Winnigstedt

5. Februar 2018
Im Tor steht „Heimkehrer“ Luc Hölemann Foto: Bernd-Uwe Meyer
Anzeige

Wolfenbüttel. Über 20 Fußballer und Betreuer des Bezirksligisten SG Roklum/Winnigstedt absolvierten ein Trainingslager in Roklum. Es berichtet Bernd-Uwe Meyer.


Anzeige

In Roklum übernachteten auch alle Trainingslagerteilnehmer in der geräumigen und hellen Sporthalle. Fußball wurde auf dem Roklumer Sportplatz und Platz oberhalb der Winnigstedter Turnhalle gespielt. „Wir wollen die gute Kameradschaftspflege noch mehr vertiefen“, informierte Organisator Julian Adamski. Ihm standen mehrere Helfer zur Seite. In der Küche scheuten Erika Wagner und Jutta Grund sowie der SVR-Vorsitzende Dieter Wagner keine Mühe. Trainer Knut Germer betonte: „Das Zusammengehörigkeitsgefühl soll vertieft und das Beisammensein gepflegt werden. Auch an der Verbesserung der Kondition werden wir arbeiten.“ Torhüter Luc Hölemann, der vorübergehend für den TSV Üfingen spielte und wieder zur SG Roklum/Winnigstedt zurückgekehrt ist, lobte: „Ich fühle mich hier wohl, wurde mit offenen Armen empfangen und fühle mich, als wäre ich nie weg gewesen.“ Im Freizeitbereich standen ein Kicker, mehrere andere Spiele und gemeinsames Zusehen der Bundesliga-Fußballspiele zur Verfügung. Spieler, Betreuer und Helfer erlebten ein tolles Wochenende.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen