Hält die Serie der Falken gegen Rostock und Erfurt an?

5. Januar 2018 von
Können die Falken an den guten Start in die Qualifikationsrunde anknüpfen? Foto: Frank Neuendorf/Jahn Pictures

Goslar. Nach der schweren Hauptrunde hätte der Start in die Qualifikationsrunde für die Harzer Falken kaum besser laufen können. Nach den beiden Siegen gegen Timmendorf und Berlin, geht es am Freitag (20.00) gegen die Rostock Piranhas und am Sonntag (16.00) gegen die Black Dragons Erfurt.


Anzeige

Falken sind auf Kurs

Offensichtlich ist die Mannschaft vom Wurmberg auf Kurs. Sagte Trainer Bernd Wohlmann vor dem Start in die Qualifikationsrunde noch, dass „der Kopf funktionieren muss“ und ein Sieg für die weiteren Spiele für genug Motivation sorgen sollte, um die entscheidende Runde zu überstehen, so setzte seine Mannschaft dies bisher auch um. Allerdings stehen mit den beiden Gegnern aus dem Osten der Republik deutlich stärke Teams bevor. 

Tendenz steigend

Nach der letzten Partie des damaligen Falken-Trainers Norbert Pascha in Rostock, die mit einer deutlichen Niederlage endete, verkauften sich die Harzer Puckjäger auf heimischen Eis mit einem 0:2 relativ teuer. Ein ähnliches Bild zeichnete sich gegen Erfurt ab. Auch hier endete das erste Aufeinandertreffen deutlich mit 0:6, die zweite Begegnung endete – nach Führung der Falken – mit 5:7 ziemlich knapp. So könnte die Wohlmann-Truppe am Wochenende für die nächste Überraschung sorgen. Verlassen muss sich der Coach dabei nicht mehr nur auf die erste Sturmreihe mit Erik Pipp, Elias Bjuhr und Christian Schock, auch Förderlizenzspieler Tim Lucca Krüger hat sich mittlerweile warmgeschossen und fünf der letzten zwölf Treffer erzielt. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen