Harder schießt VfL-Frauen zum Sieg

12. November 2017 von
Pernille Harder, die Torschützen des Tages, jubelt mit den Wölfinnen. Fotos: Agentur Hübner
Anzeige

Wolfsburg. Die Wölfinnen haben am 8. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga den 1. FFC Frankfurt mit 1:0 (1:0) bezwungen.


Anzeige

Knapper Sieg

„Wir haben am Anfang nicht so gut ins Spiel gefunden“, berichtete Stephan Lerch. „Wir wussten, dass Frankfurt früh attackiert und haben nicht die Ruhe gehabt, um das dann spielerisch zu lösen“, so der VfL-Coach weiter. Doch dann gingen die Gastgeber durch Pernille Harder mit 1:0 in Führung (12.). „Nach dem Tor konnten wir das Spiel immer mehr kontrollieren und immer wieder gut durchkombinieren“, wusste auch Lerch um die Wichtigkeit des frühen Tores. Mit der Defensivleistung seines Teams war der Trainer überaus zufrieden: „Wir haben selbst wenig zugelassen und deshalb möchte ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen.“ Die Partie blieb bis zum Schluss spannend, „weil wir das zweite Tor nicht erzielt haben“, ärgerte sich der 33-jährige.

Bereits am kommenden Mittwoch (18.00) empfangen die Wölfe den Ac Florenz zum Rückspiel im Achtelfinale der UEFA Women´s Champions League.

Zahlen & Fakten

VfL Wolfsburg: Schult – Maritz (90+ 2 Peter), Fischer, Goeßling, Dickenmann (85. Baunach) – Gunnarsdottir, Wullaert, Hansen, Popp, Harder – Pajor (63. Blässe) Trainer: Stephan Lerch

FFC Frankfurt: Heaberlin – Hendrich, Störzel, Prießen (85. Munk), Sandvej – Groenen, Schmidt (85. Matuschewski), Pawollek – Gidion (74. Agg), Yokoyama, Crnogorcevic Trainer: Niko Arnautis

Tor: 1:0 Pernille Harder (12.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen