Icefighters müssen zur Pokal-Revanche nach Niesky

10. November 2017 von
Können die Icefighters die Niederlage aus dem Hinspiel wieder wett machen? Foto: Jens Bartels
Anzeige

Salzgitter. Am kommenden Sonntag (17.30) treten die Salzgitter Icefighters im NEV-Pokal bei Tornado Niesky an. Im Hinspiel (wir berichteten) musste sich das Team von Trainer Radek Vit mit 2:4 geschlagen geben. Die Stahlstädter brennen auf die Revanche.


Anzeige

Erster Saisonsieg gelang erst vergangene Woche

Am vergangenen Samstag gelang am Salzgitter endlich der langerwartete erste Sieg in dieser Saison. Doch Vit war trotzdem nicht zufrieden. Nach einer klaren Führung ließen seine Männer durch individuelle Fehler und mangelndes Teamgefüge mehrere Gegentreffer seitens der Nordhorner zu. „Aus Trainersicht bin ich nicht zufrieden mit dem Spiel. Mit den drei Punkten bin ich zufrieden, mit dem Unterzahlspiel bin ich zufrieden, das haben wir sehr gut gemacht. Mit unserer Art wie wir gespielt haben und wie wir die Aufgaben vernachlässigt haben, das was wir die ganze Woche im Training geübt haben und nicht konsequent umgesetzt haben – damit bin ich nicht zufrieden!“, resümierte der Coach nach dem Spiel.

„Wird ein enges Spiel“

Im Pokal haben die Salzgitteraner nun die Möglichkeit an den letzten Erfolg anzuknüpfen und die Ziele, die im Training erreicht wurden, auch in den Punktspielen konsequent umzusetzen. „Das wird ein enges Spiel und wir hoffen, dass wir es zu unseren Gunsten entscheiden. Wir sind gut vorbereitet und müssen schauen, dass wir alles umsetzen und da nach Möglichkeit was holen.“ Personell fehlen Kyrill Borisov (beruflich bedingt) und die Verletzten Nils Blankschyn, Luca Häufler und Maik Gatzka.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen