Anzeige

Jonker: „Leipzig wird auf Sieg spielen, das ist klar!“

9. März 2017 von
Zweites Spiel, zweite Auswährtsfahrt: Andries Jonker und der VfL. Foto: Agentur Hübner

Wolfsburg/Leipzig. Schwere Auswärtsfahrt für den VfL Wolfsburg! Am Sonnabend (15.30 Uhr) tritt der Bundesliga-15. in Leipzig an. Für VfL-Trainer Andries Jonker geht es darum, dort die Richtung zu bestätigen. 


Anzeige

Den Weg bestätigen

Der Punkt beim 1. FSV Mainz 05 war ein guter erster Schritt auf wackligen Beinen. „Wir müssen in Leipzig bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, fordert Andries Jonker. Was der 54-Jährige von seinem Team erwartet, erzählte er dem Kicker in dessen Donnerstagsausgabe: „Jeden Tag, jede Stunde, jede Sekunde versuchen, der Beste zu sein, der sie sein können.“ Die Spieler würden jeden Tag im Training alles geben. „Das stimmt mich zufrieden und zuversichtlich.“

„Rodriguez wäre eine Option“. Foto: Agentur Hübner

Auf der Suche nach dem Abwehrchef

Das größte Fragezeichen gibt es vor dem Duell mit dem Aufsteiger in der Abwehr, wo Jonker den verletzten Jeffrey Bruma ersetzen muss. „Es gibt mehrere Optionen“, entgegnet der Trainer auf die Planstelle im defensiven Zentrum angesprochen, „Ricardo Rodriguez ist eine.“ Der zuletzt angeschlagene Schweizer steht genau wie Luiz Gustavo am Donnerstag wieder auf dem Trainingsplatz. Bereit stünde auch Youngster Jannis Horn, der in der Vorwoche für Bruma eingewechselt wurde. 

Mannschaftskapitän Diego Benaglio fällt dagegen weiter aus. Bei Christian Träsch ist es eine Frage der Zeit. „Leipzig ist Tabellenzweiter und spielt gegen den 15. – sie werden auf Sieg spielen, das ist klar“, erwartet Jonker die Marschroute. Und wie schon in der Vorwoche ist sich Jonker sicher: „Wir haben Respekt, aber keine Angst.“ Immerhin wurde damit zumindest ein Punkt in Mainz gewonnen.

Rennen mit der Zeit: Christian Träsch (re.). Foto: Agentur Hübner

Lesen Sie auch

Glück im Unglück: Jeffrey Bruma fehlt rund einen Monat

VfL Wolfsburg: Punktgewinn bei Jonker-Debüt in Mainz

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen