Judo: Breitbarth-Teilnahme in Düsseldorf fraglich

22. Februar 2017 von
Teilnahme in Düsseldorf in Gefahr, Sportmedaille der Stadt Braunschweig: André Breitbarth. Foto: Frank Vollmer
Anzeige

Gifhorn. Seit Wochen freut sich Schwergewichts-Judoka Andre Breitbarth auf seinen „Heim-Auftritt“ beim Grand Prix in Düsseldorf am Sonntag. Nun wackelt die Teilnahme gewaltig. Auch, weil die Olympia-Quali in Gefahr geraten könnte. 


Anzeige

Die Leiste zwickt

„Ich habe mit dem Arzt und meinem Trainer Sven Loll gesprochen“, bestätigt Breitbarth auf regionalSport.de-Nachfrage. „Eine Teilnahme in Düsseldorf bringt nichts, wenn ich nicht richtig kämpfen kann oder sogar noch mehr passieren kann“, berichtet der 26 Jahre alte Koloss. Beim Grand Slam in Paris (regionalSport.de berichtete) war Breitbarth gegen den späteren Sieger Takeshi Ojitani weggerutscht, hatte sich leicht an der Leiste verletzt. „Noch gibt es keine 100%ige Aussage ob ich antreten werde“, so der Olympionike. „Wichtig ist, dass ich erst ganz gesund werde, die Olympia-Qualifikation und die WM im Sommer sind sehr wichtig.“ Am Abend wird André Breitbarth in Braunschweig mit der Sportmedaille der Stadt ausgezeichnet. 

Lesen Sie auch

André Breitbarth mit Zweitrunden-Aus in Paris

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media