Jungwölfe scheitern in der ersten DFB-Pokalrunde

6. August 2017
Niederlage in der ersten Runde für die VfL U19. Symbolfoto: VfL Wolfsburg
Anzeige

Wolfsburg. Gegen den Bundesligaaufsteiger 1. FC Heidenheim 1846 ist die U19 am Sonntag in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Gäste gewannen im Wolfsburger Porschestadion mit 2:1 (1:1).


Anzeige

VfL gut gestartet

Dabei waren die Hausherren gut in die Partie gestartet und frühzeitig durch Richmond Tachie (6.) in Führung gegangen. Doch Heidenheim drehte die Partie und steht in der nächsten Runde. Das 1:0 nach sechs Minuten bereitete John Yeboah Zamora mit einer maßgenauen Flanke von links vor. Tachie vollendete in der Mitte überlegt. Der Gegner wurde auch in der Folgezeit beschäftigt und der VfL kam zu weiteren Möglichkeiten. Doch nach etwa 25 Minuten fing der VfL Wolfsburg an, zu unkonzentriert zu agieren. Das nutzten die Gäste in der 36. Spielminute erstmals aus. Nach einer Ecke köpfte Lukas Ender den Ball zum 1:1 in den Kasten der Wölfe ein.

Heidenheim mit effektiver Chancenverwertung

Auch nach dem Wechsel hatten die Gastgeber dennoch mehr vom Spiel und hätten erneut in Führung gehen können. Aber vieles war insgesamt nicht zwingend genug. In der 77. Minute hatte Heidenheim dann quasi ihre einzige echte Chance in Hälfte zwei und die nutzten sie. Der VfL bekam den Ball nicht geklärt und Jonas Brändle schob überlegt ein. Das anschließende Anrennen der U19-Wölfe brachte nichts mehr ein.

„Nicht unverdient verloren“

VfL-Coach Thomas Reis: „ Die ersten 25 Minuten waren auch in Ordnung. Dann aber hat man die Dinge gemacht, die den Gegner stark machen – mit unnötigen Ballverlusten und unnötigen Dribblings. Im Endeffekt ist es schon enttäuschend, wie sich die Truppe heute präsentiert und nicht unverdient verloren hat. Ich fand, dass wir teilweise zu überheblich agiert haben. Das hat Heidenheim bestraft und uns einen Wettbewerb sehr frühzeitig beenden lassen.“

Zahlen und Fakten

VfL Wolfsburg U19: Kasten, Davide Itter, Heuer, Nick Otto, Goransch, Möker, El-Haibi (46. Marx), Tachie, Yari Otto (76. Janke), Yeboah Zamora (60. Klump), Nieland.

Torfolge: 1:0 Richmond Tachie (6.), 1:1 Lukas Ender (36.), 1:2 Jonas Brändle (77.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen