Kralenriede macht vor der Pause alles klar gegen Ölper

13. September 2017 von
Am Ende jubelte Kralenriede. Foto: privat
Anzeige

Braunscheig. Bezirksligist SV Kralenriede sorgte am Mittwochabend für eine kleine Überraschung. Im Duell der 2. Runde des Wolters Flutlichtpokals besiegte die Mannschaft von Detleff Thormeyer den Landesligisten BSV Ölper 2000 mit 3:2 (3:0).


Anzeige

Die Entscheidung fällt in Durchgang eins

Schon kurz vor der Halbzeitpause erzielte Marc Thormeyer das 3:0 für die Hausherren, sie sich im ersten Durchgang mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung präsentieren konnten. Martin Wille traf gegen den stark ersatzgeschwächten BSV nach einer knappen Viertelstunde. Sven Brzesfsky legte zum 2:0 nach (30.).

Das 3:0 zur Pause reichte letztendlich zum Sieg für die Rot-Weißen. Ölper-Kapitän Stefan Goebel (56.) und Kevin Neef (77.) brachten die Schwarz-Weißen noch einmal in Schlagdistanz und sorgten damit für packende Schlussminuten. Auch spielte Kralenriede da quasi zu zehnt: Nach drei Wechseln verletzte sich Torschütze Marc Thormeyer an der Schulter und wird wohl auch länger ausfallen. 

Enges Spiel unter Flutlicht. Fotos: privat

Zahlen & Fakten

SV Kralenriede: Ganzert, Klinkert (46. Aufderheide), Koch, Schleicher (71. Schendzielorz), Thormeier, Wille, Brzesofsky, Opel (69. T. Thormeyer), Helmke, Oktay, Neuman Trainer: Detleff Thormeyer

BSV Ölper 2000: Limmer, Spamaz (63. Höft), Höhl, Lange, Künne, Platter, Alim (43. Christian), Akar (43. Spyra), Goebel, Neef, Osmani Trainer: Gertjan Durishti

Torfolge: 1:0 Martin Wille (14.), 2:0 Sven Brzesofsky (30.), 3:0 Marc Thormeyer (41.), 3:1 Stefan Goebel (56.), 3:2 Kevin Neef (77.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen