Krupp für Eishockey-Freundschaftsspiele nominiert

10. April 2018 von
Krupp steht erneut für Deutschland auf dem Eis. Foto: City-Press GbR
Wolfsburg. Björn Krupp von den Grizzlys Wolfsburg wurde erneut in den Nationalkader berufen. Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm nominierte den Silbermedaillengewinner für die Vorbereitungsphase zur Weltmeisterschaft in Dänemark (4. bis 20. Mai).

Anzeige

Fauser verletzungsbedingt nicht dabei

Damit wird der Verteidiger unter anderem auch am 19. April im Test gegen Frankreich in der Wolfsburger Eis Arena zu sehen sein. Nicht dabei sein kann der Teamkollege des 27-Jährigen, Gerrit Fauser. Der Stürmer, ebenfalls bei Olympia in Südkorea dabei, musste sich nach einer Verletzung im ersten Ligaspiel nach der Rückkehr an der Schulter operieren lassen.

Neben Krupp wurde mit Timo Pielmeier ein weiterer Akteur der Silber-Helden von PyeongChang in das Team geholt. Des Weiteren wird der Kader mit Frederick Tiffels verstärkt, der bei der vergangenen Weltmeisterschaft in Deutschland und Frankreich durch einen glänzenden Auftritt bestach.

Am heutigen Dienstag trifft sich die Mannschaft in Dresden, wo am Mittwoch die erste Trainingseinheit auf dem Programm steht. „Wir haben uns in der ersten Phase sowohl im Training als auch in den beiden Partien in Russland steigern können. Diesen Schwung wollen wir in diese Woche mitnehmen“, blickt Sturm positiv gestimmt auf die kommenden Herausforderungen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen