Leon Draisaitl startklar für Länderspiel in Wolfsburg

17. April 2018 von
Leon Draisaitl freut sich darauf, an der Seite der Silbermedaillengewinner zu spielen. Foto: Imago/Sven Simon
Wolfsburg. NHL-Star Leon Draisaitl verstärkt den deutschen Kader für die Vorbereitungsphase zur Eishockey Weltmeisterschaft in Dänemark. Der Spieler der Edmonton Oilers landet am heutigen Dienstag und steht möglicherweise auch beim Freundschaftsspiel in der Wolfsburger Eis Arena am Donnerstag (19.15) auf dem Eis.

Anzeige

„Auf höheres Level heben“

Damit bekommt der deutsche Kader weitere prominente Verstärkung. „Wir freuen uns sehr, dass wir Leon schon zu dieser frühen Phase in unseren Reihen begrüßen können. Mit seinen Qualitäten kann er jede Mannschaft auf ein noch höheres Level heben“, betonte Bundestrainer Marco Sturm auf der Internetseite des Deutschen Eishockey Bundes (DEB). Ab wann Draisaitl tatsächlich eingesetzt wird, lässt Sturm allerdings noch offen: „Wir müssen zunächst schauen, in welcher Verfassung er sich befindet.“

Der deutsche Überflieger selbst freut sich ebenfalls auf seinen Einsatz. „Ich habe immer gesagt, dass ich sofort für mein Land spielen werde, wenn die Möglichkeit besteht. Im Kreise der Nationalmannschaft zu sein, ist immer etwas Besonderes. Ich bin besonders stolz, jetzt im Team des Olympischen Silbermedaillengewinners zu stehen“, ließ der gebürtige Kölner auf der Seite des DEB verkünden.

In der kommenden Woche folgt Dennis Seidenberg von den New York Islanders, der 2011 mit den Boston Bruins als zweiter deutscher Spieler einen Stanley Cup gewinnen konnte. Neben den NHL-Spielern gesellen sich mit Moritz Müller (Kölner Haie), Sinan Akdag (Adler Mannheim), Yasin Ehliz (Thomas Sabo Ice Tigers) und Matthias Plachta (Adler Mannheim) vier weitere Silbermedaillengewinner aus PyeongChang dazu. Für Verteidiger Björn Krupp von den Grizzlys Wolfsburg wird es ein Heimspiel. Dessen Teamkollege Gerrit Fauser kann verletzungsbedingt nicht teilnehmen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen