Lions Flag-Team kämpft sich durch Sieg gegen Essen zurück

13. Juni 2017
Defense Koordinator Denny Hasemann #44 und seine Defense ließ nichts zu. Foto: Rolf Daus
Anzeige

Braunschweig. Nachdem, mit zwei Niederlagen und nur einem Sieg, missglückten Saisonstart des Flag-Team der Lions, ist nun die Mannschaft von Head Coach Holger Fricke, nach dem gestrigen 26:6 (0:6; 16:0; 10:0; 0:0) Erfolg im Heimspiel gegen die Assindia Firebirds aus Essen, wieder auf Kurs. Der Trainer berichtet.


Anzeige

Comeback nach schwachem Start

Dabei begannen die Lions insbesondere im Angriff äußerst unkonzentriert und leisteten sich innerhalb kürzester Zeit drei Fehlwürfe direkt in die Arme der gegnerischen Abwehr, wovon einer direkt zur 0:6 Führung für die Essener Gäste zurückgetragen werden konnte. Nur durch die von Beginn an hellwache Verteidigung der Braunschweiger konnte ein größerer Rückstand verhindert werden.

Erst ab dem zweiten Spielviertel fand die Offense der Löwen um Quarterback Dennis Dröge ihren Rhythmus und ins Spiel. Mit einem 20 Yard Pass von Dennis Dröge auf Bastian Eine zum 7:6 (PAT D. Gumbrich), übernahm das Team des 1. FFC Braunschweig erstmalig die Führung, die man letztendlich auch bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgeben sollte. Für die weiteren Punkte bis zur Halbzeit sorgte zum einen die Defense der Löwen mit einem Safety zum 9:6 und Wide Receiver Felix Pitzing nach einem 10 Yard Pass von Dennis Dröge zum 16:6 (PAT D. Gumbrich).

Nach der Halbzeitpause erhöhte Jason Schäfer mit einem 37 Yard Fieldgoal den Spielstand auf 19:6, ehe Defense Liner Felix Ebel zur Mitte des dritten Spielviertels mit einem 35 Yard Interception Return Touchdown zum 26:6 (PAT D. Gumbrich) endgültig das Spiel zu Gunsten der Braunschweiger entscheiden konnte.

Bereits in zwei Wochen (25. Juni, 15.00) kommt es zum Rückspiel in Essen, welches das Lions Flag Team ebenfalls für sich entscheiden muss, um weiterhin ihre Chancen auf eine gute Platzierung für die Play-Offs aufrecht zu erhalten. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen