Marcel Schäfer „vorübergehend“ in die USA

1. März 2017 von
Marcel Schäfer wechselt in die USA und später ins VfL-Management. Foto: Agentur Hübner

Wolfsburg. Marcel Schäfer schließt sich mit sofortiger Wirkung den Tampa Bay Rowdies in der United Soccer League an. Dort soll der Rekord-Wolf sowohl als Spieler als auch im Club-Management eingesetzt werden und Erfahrungen sammeln. Spätestens 2019 will Schäfer dann wieder zurück zum VfL. 


Anzeige

„Praktikum“ bei Tampa Bay

Es ist beinahe eine Art Praktikum, das der Rekord-Feldspieler des VfL Wolfsburg da hinsichtlich seiner später geplanten Einbindung in das VfL-Management absolviert. 2019 soll er pünktlich zurück sein, um hier eine Funktion im Bereich Sport zu übernehmen. Der studierte Sport-Manager schoss im August 2016 am VfL-Campus in Wolfsburg eine Weiterbildung im Fußballmanagement ab. Es wird auch das Ende seiner aktiven Zeit bei den Grün-Weißen. 

„Ich bedanke mich beim VfL, den Fans und allen Wolfsburgern für eine unglaublich schöne und erfolgreiche Zeit, die ich hier als Spieler erleben durfte. Sie war geprägt von vielen Erlebnissen und sportlichen Highlights“, so Schäfer, der sich noch einmal ausdrücklich bei den Fans bedankte, „die mich immer unterstützt haben, gerade auch in Zeiten, in denen es für mich sportlich nicht optimal lief.“ 

Mit dem Wechsel in die USA ginge für Schäfer ein „Lebenstraum“ in Erfüllung: „Ich nehme diese Herausforderung mit großer Erwartung an, freue mich aber jetzt schon auf meine Rückkehr nach Wolfsburg und zum VfL. Meine künftigen Aufgaben im Verein werde ich mit dem gleichen Einsatz und der gleichen Leidenschaft angehen, wie ich es auch in meiner ganzen sportlichen Laufbahn immer getan habe.“

 

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media