Massenprügelei nach Kreisklassenspiel

31. Oktober 2016 von
Die Polizei musste ausrücken. Symbolfoto: Archiv
Anzeige

Braunschweig. Mehrere verletzte Personen mussten nach einer Auseinandersetzung im Anschluss an ein Fußballspiel zwischen Espanol de Braunschweig und der zweiten Mannschaft des MTV am Sonntagnachmittag ärztlich versorgt werden. Zwei von ihnen kamen ins Krankenhaus.


Anzeige

Polizei rückte mit neun Funkstreifen an

Wie die Polizei Braunschweig am Montag mitteilte, kam es am gestigen Sonntag nach dem Spiel der 3. Kreisklasse Ausschreitungen mit massiven Handgreiflichkeiten, an denen sich die Hobby-Fußballer untereinander und Zuschauer beteiligt haben sollen. Der Platzwart des Sportplatzes Lindenberg rief die Polizei herbei. Die Besatzungen von neun Funkstreifen, darunter auch Diensthundeführer, schlichteten die Situation.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Was die Auseinandersetzungen ausgelöst hat, steht noch nicht fest. Allerdings soll es schon während des Spiels verbale und körperliche gegenseitige Attacken gegeben haben. So gab es unter anderem auch drei Rote Karten und diverse Verwarnungen. Espanol Braunschweig CF ist erst seit dieser Saison im Braunschweiger Spielbetrieb gemeldet.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen