Medizinischer Check der Football-Nationalmannschaft

10. Juli 2017
Der internistische Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie Dr. Dirk Müller nimmt Defense Back Tissi Robinson Blut ab. Im Hintergrund wartet noch (v.li.) der New Yorker Lion David Müller und Dr. Christian Modrejewski. Foto: Klinikum Braunschweig/Jörg Scheibe

Braunschweig. Am 22. Juli wird die deutsche Football-Nationalmannschaft bei den Worldgames in Breslau gegen die USA spielen. Dazu benötigen die Spieler vorher eine sportärztliche Untersuchung. Mannschaftsarzt Dr. Christian Modrejewski untersuchte dafür vier der sieben Nationalspieler aus dem Kader der New Yorker Lions im Städtischen Klinikum.


Anzeige

In die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie, Standort Holwedestraße kamen Jan Hilgenfeldt, David Müller, Harald Binczek und Tissi Robinson. Der internistische Oberarzt Dr. Dirk Müller unterstützte Dr. Modrejewski bei der Prüfung des Allgemeinzustandes der Spieler.

Aus der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie betreuen drei Mannschaftsärzte die Spieler: der Leiter der Sportorthopädie und Oberarzt Dr. Götz Kawalla sowie die beiden Assistenten Dr. Christian Modrejewski und Daniel Fischer. Sie sind auf dem Platz bei akuten Verletzungen zuständig und auch sonst für alle Beschwerden ansprechbar. Je nach Problematik holen Sie weitere Experten dazu.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen