Anzeige

MTV Braunschweig enteilt Alfeld nach dem Seitenwechsel

31. Januar 2016 von
Bis zur Pause hielt Alfeld noch mit. Fotos: Vollmer

Braunschweig. Im Duell mit dem Tabellensechzehnten SV Alfeld gab sich der Oberliga-Spitzenreiter MTV Braunschweig keine Blöße und siegte souverän mit 34:20 (13:10).


Anzeige

MTV überwindet Startprobleme

Die Teams starteten gemächlich in die Partie und konzentrierten sich zunächst darauf kompakt in ihren Deckungsreihen zu stehen. Nach knapp vier Minuten eröffnete der MTV dann schließlich den Torreigen. Vor allem aus dem Rückraum war der Spitzenreiter zunächst gefährlich, ging so durch drei Tore von „Calle“ Seekamp nach zwölf Minuten mit 7:3 in Führung. Doch die Braunschweiger zeigten sich in der Folge unkonzentriert im Abschluss und ließen einige freie Wurfchancen liegen. Keeper Timon Wilken war es zu verdanken, dass der Gastgeber in dieser Phase nicht in Rückstand geriet (7:6). Bis zur Halbzeit konnten die „Mudrow-Jungs“ jedoch den Abstand wieder auf 13:10 anwachsen lassen.

Alles im Griff: Volker Mudrow und seine Jungs. Foto: Vollmer

Alles im Griff: Volker Mudrow und seine Jungs. Foto: Vollmer

Nach der Pause kam der MTV besser ins Spiel und baute die Führung schnell auf sechs Tore aus (17:11). Dabei schaltete der Spitzenreiter immer wieder schnell von Abwehr auf Angriff um und erzielte so einige schnelle Tore per Tempogegenstoß. Und auch in der Verteidigung standen die Braunschweiger nun besser, ließen den Gast kaum zu freien Wurfmöglichkeiten kommen. Bedingt durch Veletzungsprobleme konnten die Alfelder ab der zweiten Hälfte zudem nur noch auf zwei Auswechselspieler zurückgreifen, so verließen die Gäste zunehmend die Kräfte. Der MTV nutzte dies eiskalt aus und zog immer weiter davon. Letztlich stand ein 34:20-Erfolg der Braunschweiger. „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen und haben in der ersten Hälfte viele technische Fehler gemacht“, äußerte sich „Calle“ Seekamp nach der Partie. „In der zweiten Halbzeit lief es dann rund. Auch weil Alfeld am Ende kräftemäßig abgebaut hat“, so Seekamp weiter. Durch den Erfolg bleibt der MTV weiter ungefährdet an der Tabellenspitze. Zur nächsten Partie gastieren die „Mudrow-Jungs“ am kommenden Samstag bei der HSG Nienburg.

Zu Beginn gelang dem MTV längst nicht alles

Halbzeit! Noch läuft nicht alles rund beim MTV Braunschweig Handball gegen den SV Alfeld. Zur Pause steht es in einem engen Spiel 13:10.

Posted by RegionalSport.de on Sonntag, 31. Januar 2016

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15