MTV Braunschweig trennt sich Remis vom HSV Hannover

8. Oktober 2017 von
Sebastian Czok war gemeinsam mit Yann Hoffmann bester Werfer des MTVs. Foto: Reinelt/PresseBlen.de/Archiv
Anzeige

Hannover/Braunschweig. Die Handballer des MTV Braunschweig halten in der 3. Liga Nord weiter den Kontakt zur Spitzengruppe. Am Samstagabend trennten sich die Mudrow-Jungs mit 23:23-Unentschieden vom Lokalrivalen HSV Hannover. Sebastian Czok und Yann Hoffmann waren mit je fünf Toren die besten Torschützen des MTVs.


Anzeige

Platz vier für den MTV

Im Aufeinandertreffen mit dem Tabellennachbarn aus Hannover lieferte sich der MTV von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Klaas Nikolayzik sorgte für den ersten Treffer des Spiel, auf den der HSV umgehend antwortete. Nach rund zehn Minuten konnten sich die Gastgeber durch Treffer von Philip Müller und den bärenstarken Milan Mazic, der am Ende mit zehn Treffern bester Werfer wurde, erstmals mit zwei Toren absetzen (7:5). Die Mudrow-Jungs nutzten jedoch in der Folge eine Überzahlsituation aus, um wieder auszugleichen. Doch nur kurze Zeit später bekam auch Braunschweigs Yann Hoffmann eine der insgesamt nur vier Zwei-Minuten-Strafen zu gesprochen, weshalb sich Hannover bis zur Pause erneut auf zwei Treffer distanzieren konnte (15:13).

Allerdings sorgten zu Beginn der zweiten Hälfte zwei aufeinanderfolgende Tore durch Hoffmann und Philipp Krause schnell für den wiederholten Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Messerschneide, wobei sich Hannover immer wieder mit zwei Treffern absetzen konnte. Jedoch blieben die Braunschweiger stets in Schlagdistanz und konnten Mitte der zweiten Halbzeit beim Stand von 21:19 durch Treffer von Tim Alex und Klaas Nikolayzik erstmals seit der Anfangsminute wieder in Führung gehen (21:22). Hannover glich wiederum aus, sodass die Entscheidung in den Schlussminuten fallen musste. Doch beide Teams schafften es nicht in den letzten fünf Minuten einen weiteren Treffer nachzulegen, wodurch es am Ende beim 23:23-Unentschieden blieb. Durch den Punktgewinn steht der MTV Braunschweig vorübergehend auf dem vierten Platz in der Tabelle und hofft am kommenden Wochenende durch einen Erfolg gegen die Mecklenburger Stiere Schwerin diese gute Ausgangsposition zu festigen.

Zahlen & Fakten

HSV Hannover: Heuer, Lange – Benckendorf 1, Forst, Brandes 2, Grujic, Klages 2, Mazic 10 (8/8 7m), Riedel, Muscheiko 1, Mbanefo, Quedenbaum 3, Frädermann, Müller 4 Trainer: Stephan Lux

MTV Braunschweig: Panzer, Wilken – König, Czok 5, Alex 2, Wolters 1, Krause 3, Seekamp, Nikolayzik 4, Körner, Giese, Hoffmann 5, Kucharik 3 Trainer: Volker Mudrow

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen