MTV-Handballer reisen zu Ligaprimus Altenholz

10. November 2017 von
In Altenholz geforder: Ivan Kurachik und Co. Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Anzeige

Braunschweig/Kiel. Am Samstag (19:30 Uhr) tritt der MTV Braunschweig auf der Halbinsel Dänischer Wohld bei Kiel beim Tabellenführer TSV Altenholz an.


Anzeige

Gelingt die Revanche?

Nach der erfolgreichen 19:18-Aufholjagd gegen die Reserve der SG Flensburg-Handewitt steht für die Drittliga-Handballer vom MTV gleich die nächste große Herausforderung im Spielplan. 

Erst einmal ging der TSV Altenholz in dieser Saison als Verlierer vom Platz. Anfang September unterlagen die Schwarz-Gelben bei den Handballfreunden Springe mit 31:36. Seitdem weiß das Team von Trainer Mirko Baltic gar nicht mehr, wie sich verlieren anfühlt. Liegt hier die eine Chance für die Mudrow-Jungs? Sicher ist: Am Samstag sind vor allem Defensivqualitäten erforderlich.

Der TSV steht aktuell für Spektakel. In der Vorwoche gab es im Derby beim DHK Flensbourg ein 35:35, was Treffsicherheit, aber auch eine gewisse defensive Anfälligkeit bei den „Wölfen“ offenbarte. Malte Voigt und Thies Bergemann sind nur zwei der vielen Offensiv-Allrounder, die für den Erfolg sorgen und vor dem Tor nur allzu effizient. Hinzu kommt die aufgeheizte Athmposphäre in der Edgar-Meschkat-Halle. Die Braunschweiger kennen das bereits. Ende Januar unterlag man mit 34:22 (Spielbericht). Es war die bis dahin höchste Pleite in der 3. Liga. Der MTV kann eigentlich nur gewinnen. Zu verlieren hat man gegen Altenholz nichts.

Mehr lesen

19:18 gegen die SG II: Löwen finden rechtzeitig den Schalter

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen