MTV-Reserve: Aufstiegsträume platzen in Fallersleben

15. März 2017
Niederlage in Wolfsburg. Foto: MTV Braunschweig

Braunschweig/Wolfsburg. Mit der verdienten 29:23-Niederlage gegen den VfB Fallersleben verabschiedete sich die Drittliga-Reserve des MTV Braunschweig am Sonntag endgültig aus dem Rennen um den Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen. Gerrit Holste berichtet. 


Anzeige

Deutliche 29:23-Niederlage gegen Fallersleben

Die Mannschaft um Trainer Stephan Kohn konnte nur zu Beginn mit der gut verteidigenden Heimmannschaft mithalten. Über 3:3 und 8:6 konnte sich Fallersleben bis zur Halbzeit mit 13:9 absetzen. Die 2. Herren fand dabei zu keiner Zeit eine Antwort auf die robuste 6:0-Abwehr und scheiterte zudem immer wieder am gutaufgelegten Torhüter aus Fallersleben.

Dieses Bild zeigte sich leider auch in Durchgang zwei. Fallersleben nutzte die Fehler im Angriffsspiel der Gäste konsequent aus und konnte sich zwischenzeitlich auf 24:15 absetzen. Eine Umstellung in der Abwehr ließ zwar beim Stand von 25:20 noch einmal kurz Hoffnung aufkeimen, letztendlich konnten sich die Hausherren auch in der Höhe verdient mit 29:23 durchsetzen.

Trainer Stephan Kohn: „Glückwunsch an Fallersleben zu einem verdienten Sieg. Wir haben heute in keiner Weise zu unserem Spiel gefunden und vor allem im Angriffsspiel keine Lösung auf die defensive Abwehr von Fallersleben gefunden. Trotz des allgemein gebrauchten Tages dürfen wir uns einen Durchhänger wie in der zweiten Halbzeit, wo keine Rückwärtsbewegung zu erkennen war, nicht erlauben!“

Für den MTV spielten: Litzke, Süß (beide Tor) – Holste (5/2), Blohm (4/3), Sowa (4), Stock (3), Benckendorf, Smidt (2), Albrecht, Hofer, Huep (je 1), Versemann, Kolf, Schlüter, Hilgendag

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen