MTV Vorsfelde siegt erneut – Basile mit dem „Buzzer Beater“

10. September 2017 von
In einem engen Spiel siegte der MTV Vorsfelde durch einen aufoperungsvollen Kampf. Foto: Fabian Rampas
Anzeige

Bovenden/Wolfsburg. Der MTV Vorsfelde gewinnt auch sein zweites Saisonspiel der Oberliga Niedersachsen bei der HSG Plesse-Hardenberg in buchstäblich letzter Sekunde mit 24:25 (9:12). Das entscheidende Tor erzielte Marco Basile.


Anzeige

„Ziehe den Hut vor meiner Mannschaft“

Der MTV Vorsfelde gewinnt nach dem 33:25-Heimsieg gegen den VfL Hameln auch die zweite Partie in der noch jungen Saison. MTV-Coach Jürgen Thiele war mit den Spielleitern unzufrieden: „Das Spiel litt unter den beiden Unparteiischen, die überhaupt keine Linie hatten. Sie haben uns das gesamte Spiel benachteiligt.“ Es gab insgesamt zehn 2-Minuten-Strafen gegen die Gäste, davon allerdings neun in der zweiten Halbzeit. Auch die Gastgeber kassierten vier 2-Minuten-Strafen. Vor allem in der Auslegung der „4-Schritt-Regel“ gegen seinen Sohn Janis und Sven Lüdiger war der Trainer häufig anderer Meinung. Nach einigen „harten Fouls“ gab es nach Abschluss der Vorsfelder auch nur Abwurf für den Gegner. Dennoch gingen die Wolfsburger mit einer 12:9-Führung in die Pause.

Thiele war vor allem stolz auf seine Mannschaft, weil sie sich „60 Minuten lang den Hintern aufgerissen hat und sich von der Leistung der Schiedsrichter nicht beeinflussen ließ“. Wir hätten genauso gut unentschieden spielen oder sogar verlieren können“, ergänzte er. „Doch die HSG hat den letzten sicheren Angriff verdaddelt.“ Dann schaltete der MTV blitzschnell um und machte Tempo. Innerhalb von fünf Sekunden gelang der Ball über Bert Hartfiel zu Marco Basile, der in allerletzter Sekunde den Siegtreffer markierte. Die Spieler feierten den Last-Minute-Sieg mit den Rufen „Auswärtssieg, Auswärtssieg!“. Coach Thiele hingegen musste die Geschenisse erst einmal verarbeiten: „Ich konnte mich die erste halbe Stunde nach Spielende gar nicht freuen, weil ich fix und fertig war. Ich habe mich in den 60 Minuten dermaßen aufgeregt. Aber mittlerweile freue ich mich.“

Am 16. September empfangen die Vorsfelder die TG Münden (18.30).

Zahlen & Fakten

MTV Vorsfelde: Kühlbauch 4, Basile 3, J. Thiele 1, Hartfiel 7, Bock 2, Rüger, Tangermann, Bangemann 3, Feig 2, Lüdiger 2, Helmsing 1, Krüger Trainer: Jürgen Thiele

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen