Munterer Schlagabtausch: Rugby Welfen bezwingen Bremen 60

26. September 2016 von
Nach 0:10 schnell wieder im Spiel: Welfen. Foto: Vollmer

Braunschweig. Die Rugby Welfen bleiben daheim weiter ungeschlagen. Am Sonntag konnte sich der Regionalligist erfolgreich mit 27:20 gegen Union 60 Bremen durchsetzen. Dabei kamen die Zuschauer auf dem TURA-Sportplatz voll auf ihre Kosten.


Anzeige

„Hätte mich stark geärgert“

Bei herrlichstem Spätsommerwetter gerieten die Hausherren zunächst mit zehn Punkten ins Hintertreffen, kämpften sich schnell aber um sieben Punkte heran und drehten noch vor der Pause das Spiel auf 20:10. Dabei drückten die Welfen ihren Gegner eine ganze Weile in der eigenen Hälfte fest und ließen wenig zu. Die Bremer hatten vor allem Probleme mit dem Fangen der eigenen Pässe. Bei den Welfen kamen erneut einige der Neuzugänge zum Einsatz und sammelten fleißig Spielpraxis. Gepaart mit einer Mischung von ‚alten Hasen‘ war das Spiel in seinem Verlauf stabil für die Blau-Weißen.

„Wir haben unsere Standards gewonnen und hatten so genug Bälle zum Spielen“, freute sich Florian Panos, der wegen einer Schulterverletzung noch immer zum Zuschauen verdonnert ist. Er sah, wie sein Team am Ende doch noch einmal ins Schwimmen geriet. „Wir sind zum Ende konditionell eingebrochen. Leider konnten wir manche Positionen nicht auswechseln, weil wir kein Gegenstück auf der Bank sitzen hatten.“ So kamen die Gäste noch einmal auf 27:20 heran und hätten mit der letzten Aktion beinahe ausgeglichen. „Das hätte mich stark geärgert“, grinst Panos. „Aus meiner Sicht geht das Ergebnis in Ordnung.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media