Nicht zu bezwingen: Wolfpack gewinnt auch gegen Barmer TV

18. Februar 2017 von
Die Defensive des Wolfpack war ein erneut ein entscheidender Faktor. Foto: Vollmer
Anzeige

Wolfenbüttel. Das Wolfpack Wolfenbüttel ließ sich auch beim Auswärtsspiel in Wuppertal nicht beirren und fuhr beim Schlusslicht der 2. DBBL, Barmer TV, einen souverän 75:56-Sieg ein. Damit fuhr das Team von Headcoach Pierre Hohn den sechsten Erfolg in Serie ein und bleibt im Jahr 2017 weiterhin ungeschlagen. Die erfolgreichste Punktesammlerin des Tabellenführers war Alysha Womack mit 24 Punkten.


Anzeige

Womack trumpft auf

Angeführt von ihren beiden US-Amerikanerinnen Alli Gloyd und Alysha Womack zeigte das Wolfpack eine dominante Leistung gegen ersatzgeschwächte Wuppertaler, die auf Leonie Bleker und Anna Schlüter verzichten mussten. Insbesondere die Arbeit unter den Körben war neben der konzentrierten Verteidigung ein Schlüssel der Partie – mit 43:33 entschieden die Lessingstädter das Rebound-Duell klar für sich und verschafften sich auf diese Weise vermehrt zweite Chancen.

Nach dem Womack in der Vorwoche noch einen ungewohnt leisen Auftritt zeigte, spielte sie diesmal wieder in gewohnter Manier auf. Unterstützung erhielt sie vor allem von Alli Gloyd, die 19 Punkte bei einer starken Feldwurfquote von 69 Prozent erzielte und zudem 13 Rebounds abgriff. Mit dem Sieg steht das Wolfpack nun bei 16 Siegen und nur zwei Niederlagen, in verbleibenden vier Spielen in der regulären Spielzeit treffen sie nun noch auf die drei Teams, mit denen sie mit großer Wahrscheinlichkeit den Aufsteiger in die 1. DBBL ausspielen werden.

Zahlen & Fakten

Viertelübersicht: 12:18, 15:19, 16:21, 13:17

Wolfpack Wolfenbüttel: Womack 24, Gloyd 19, Nina Rosemeyer 8, Behrendt 6, vom Hofe 6, Piibur 4, Simon 4, Brennecke 2, Grudzien 2. Headcoach: Pierre Hohn.

Barmer TV: Goessmann 14, Asuamah-Kofoh 11, Palacios 11, Stankova 11, Ehlert 5, Bruns 4, Dorlöchter, Haxel, Schmidt.

Lesen Sie auch

Ungleiches Duell: Wolfpack beim Schlusslicht Barmer TV

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media