Nina Rosemeyer weiter mit starken Leistungen bei U16-EM

7. August 2017 von
Auf Nina Rosemeyer und das deutsche Team wartet nun Litauen im Achtelfinale. Symbolfoto: Vollmer
Anzeige

Bourges/Wolfenbüttel. Die deutschen U16-Basketballerinnen haben die Vorrunde der Europameisterschaft in Frankreich mit einer perfekten Bilanz abgeschlossen. Nach dem Auftaktsieg über die Niederlande, wurden am Wochenende Kroatien (78:40) und Tschechien (68:46) deutlich besiegt.


Anzeige

Rosemeyer glänzt mit Vorlagen

In beiden Begegnungen nahm Wolfpack-Spielerin Nina Rosemeyer erneut eine wichtige Rolle im Team von Bundestrainer Stefan Mienack ein. Beim Erfolg über Kroatien steuerte die 16-Jährige zwar lediglich fünf Punkte bei, überzeugte aber mit dem Auge für ihre Mitspielerinnen und sechs Assists. Im Duell mit dem vermeintlich stärksten Gruppengegner fand Rosemeyer dann wieder ihre gewohnte Treffersicherheit. Mit 13 Punkten (4/5 Feldwürfe) und vier Assists, war sie hinter Emily Bessoir (18 Punkte) vom TS Jahn München die eifrigste Punktesammlerin. Am Dienstag treffen die deutschen Mädels im Achtelfinale auf die Litauerinnen, die ihre drei Gruppenspiele verloren. Der Gruppenmodus der EM sieht vor, dass alle teilnehmenden Nationen die K.o.-Runde erreichen.

Nina Rosemeyer überzeugt beim Auftakt der U16-EM

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen