Overtime-Krimi: Wolfpack unterliegt Panthers Osnabrück

12. November 2017 von
Brianna Rollerson (Nummer 50) sicherte sich starke 23 Rebounds. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Anzeige

Osnabrück/Wolfenbüttel. Nach zuletzt vier Siegen am Stück musste sich das Wolfpack Wolfenbüttel dem Spitzenreiter Girolive Panthers Osnabrück denkbar knapp mit 73:75 (28:33, 66:66) nach Verlängerung geschlagen geben. Es war gleichzeitig die erste Niederlage unter der Führung von Interimscoach Frank Lagerpusch, Wolfenbüttel verbleibt mit einer positiven Bilanz (4:3 Siege) auf dem fünften Tabellenrang. Die Kanadierin Christine Hyde glänzte mit 24 Punkten und zehn Rebounds.


Anzeige

Packendes Duell geht an den Tabellenführer

Es war ein echtes Spitzenspiel in der OSC Halle A! Das erste Viertel gehörte klar den „Wölfinnen“, die schnell mit 11:4 in Front lagen und auch mit fünf Punkten Vorsprung zum Pausentee gingen (33:28). Einem ausgeglichenen dritten Spielabschnitt folgtn ein von den Panthers dominiertes viertes Viertel – das Spiel schien beim 62:66 aus Wolfenbütteler Sicht bereits durch, doch sie bissen mit der Schlusssirene nochmal zu und erzwangen die Verlängerung. In den Extra-Minuten hatte der Tabellenführer letztlich das glücklichere Ende für sich und fuhr vor 500 enthusiastischen Zuschauern den sechsten Saisonsieg ein.

Die Damen aus der Lessingstadt dürften vor allem mit der schwachen Dreierquote hadern (16 Prozent), auch die 13 vergebenen Freiwürfe schmerzen. In diesem Ressort wusste aber speziell die junge Aneliya Draganova mit elf verwandelten Bonuswürfen zu überzeugen. Dominanz strahlten die Gäste wieder einmal unter den Körben, griffen sich überragende 51 Rebounds – davon alleine Brianna Rollerson sensationelle 23 Abpraller. Und dennoch reichte es schlussendlich nicht zum fünften Sieg in Folge, der den Sprung auf Platz vier bedeutet hätte. Neben der konstant starken Hyde, trafen die angesprochene Draganova sowie Rollerson (1o Punkten) und Leonie Rosemeyer (13 Punkte) am besten. 

Zahlen & Fakten

Viertelübersicht: 14:20, 14:13, 18:18, 20:15, 9:7

Wolfpack Wolfenbüttel: Hyde 24 (10 Reb), Draganova 13, Leonie Rosemeyer 13, Rollerson 10 (23 Reb), Simon 8, Nina Rosemeyer 5, Geilhaar, Goetschmann, Lagerpusch, Rennspieß Interimstrainer: Frank Lagerpusch 

Sieg Nummer fünf? Wolfpack reist zum Spitzenreiter Osnabrück

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen