Patrick Rokohl bezwingt Finnen Joensuu nach Punkten

19. Februar 2018 von
Patrick Rokohl attackiert Mika Joensuu. Foto: Sebastian Heger

Ludwigsburg/Braunschweig. 20.15 Uhr, Sport1, Primetime im deutschen Fernsehen, dazu tausende Zuschauer in der MHP-Arena. Der Braunschweiger Patrick Rokohl hat die große Bühne am Samstagabend vollends ausgekostet und den Finnen Mika Joensuu in sechs Runden nach Punkten besiegt.


Anzeige

Dreimal 60:54 für ‚The Patriot‘

„Klar, wäre es schön gewesen per K.o. zu gewinnen. Es war aber auch mal wieder schön, über die Runden gehen zu können“, erklärte ein glücklicher Patrick Rokohl nach seinem 14 Sieg im 14. Profikampf. Dennoch dürfte es ein ungewohntes Gefühl für den 29-Jährigen gewesen sein, musste er doch zuvor erst einmal über die volle Distanz boxen.

Am Samstag startete Rokohl stark in den Fight und platzierte früh einige harte Schläge, denen Joensuu allerdings widerstehen konnte. „In der zweiten und dritten Runde habe ich einige Male bei ihm ‚angeklingelt‘, es dann aber verpasst nachzusetzen“, zeigte sich Rokohl selbstkritisch. Sein Kontrahent präsentierte sich unerwartet defensiv, mit wenig Druck in Richtung Rokohl, der ihm seinen Kampfstil aufzwingen und mit seinen langen Arme den Rhythmus diktieren konnte. Letztlich genügte es nicht für das „i-Tüpfelchen“ – wichtig ist aber der Fakt, dass ‚The Patriot‘ weiterhin die Null hält.

Alle drei Punktrichter werteten den Kampf mit 60:54 für den Braunschweiger, sahen ihn demnach in allen Runden als klaren Sieger. Wie der Fahrplan der nächsten Monate aussieht, wird Rokohl in den nächsten Tagen bekannt geben.

Zur Primetime im TV: Rokohl geht den nächsten Schritt

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen