Regionalliga-Auftakt: Icefighters unterliegen Weserstars

10. Oktober 2017 von
Luca Häufler erzielte den einzigen Treffer für die Icefighters. Foto: Jens Bartels
Anzeige

Bremen/Salzgitter. Die starke Leistung des NEV-Pokalsspiels vom Samstag wiederholten die Salzgitter Icefighters, dennoch musste sich das Team von Trainer Radek Vit auch bei den Weserstars Bremen geschlagen geben. Der Endstand am Sonntagabend lautete 1:5 (0:1, 4:0, 1:0).


Anzeige

Vier Gegentore in neun Minuten

Wieder war es das zweite Drittel, in dem die Stahlstädter ins Hintertreffen gerieten. Nachdem Luca Häufler seine Mannschaft in de 13. Minute mit 0:1 in Führung gebracht hatte, folgten im Mittelabschnitt fatale neun Minuten. „Bis dahin lief alles gut, wir haben auch gut verteidigt“, stellte der Deutsch-Tschechische Trainer fest. Doch innerhalb von zwei Minuten (31., 33.) hatten die Hausherren die Partie gedreht und schenkten dem Team vom Salzgittersee kurz vor Drittelende noch ein Doppelpack ein. In nur 34 Sekunden netzten Igor Schön und Tim Maier zum 4:1 (40.) ein. „Das waren schlechte neun Minuten im zweiten Drittel. Wir haben grobe Fehler gemacht und dadurch für den Gegner praktisch die Tore aufgelegt„, bemängelte Vit die Leistung zur Mitte der Partie.

„Müssen solche Fehler vermeiden“

Trotz des klaren Rückstandes verloren die Niedersachsen nicht die Nerven – auch wenn sich Goalie Niklas Weikamp in der 54. Minute nochmals umdrehen musste. „Mit einem 1:4 in die Pause zu gehen, das ist schon hart. Die beiden ersten Gegentore waren sehr ärgerlich. Wir müssen lernen solche Fehler zu vermeiden, denn ansonsten haben wir gut gespielt. Am Schluss hat uns aber auch die Kraft gefehlt“, resümierte der Coach.

Gute Leistung reicht nicht

Insgesamt ist der 42-Jährige mit der Leistung seiner Mannschaft nach den beiden Spielen des Wochenendes dennoch nicht unzufrieden, merkte aber an: „Auch wenn du gut spielst und verlierst, irgendwann möchtest du auch Punkte holen!“ Der Trainer hofft, solche Fehler in naher Zukunft ausmerzen zu können, auch ist er noch auf der Suche nach einem Stürmer und einem Verteidiger. 

Zahlen und Fakten

Torfolge: [folgt]

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen