Rokohl will in Dessau die perfekte Bilanz sichern

30. November 2017 von
Konzentriert hört Patrick Rokohl auf die Ansage seines Coaches. Foto: Peter Widera

Braunschweig. Zwei Wochen nach seinem letzten Fight steht Boxer Patrick Rokohl wieder im Ring. Bei der Dessauer Boxnacht, einer Mischung aus Box- und Kickbox-Kämpfen, tritt der Braunschweiger am Samstagabend gegen den Ungarn Janos Lakatos an.


Anzeige

„Das ist eine Hausnummer“

„Ich freue mich sehr auf den Kampf. Meine Familie und Freunde werden anwesend sein und mein Trainer kommt aus Spanien“, erzählt der 29-Jährige. In seinem sechsten Fight des Jahres strebt Rokohl den sechsten Sieg an: „Diese Anzahl an Kämpfen in einem Jahr ist schon eine Hausnummer.“ Die Suppe versalzen will ihm der 39-Jährige Ungarn Janos Lakatos: „Ein zäher Boxer, der oft nur über die Runden geschlagen werden konnte.“

In Hildesheim machte „The Patriot“ mit dem Georgien Mindia Nozadze kurzen Prozess und gewann in Runde zwei nach technischem K.o. Auch deshalb möchte Rokohl seine Fähigkeiten am Samstag wieder einmal über einen längeren Zeitraum präsentieren: „Ich möchte über mehr als zwei, drei Runden gehen und den Zuschauern etwas bieten.“ Mit 1600 Zuschauern wird der Dessauer Glaspalast ausverkauft sein. Für Rokohl heißt es nun noch einmal Vollgas geben und „dann werden ich erstmal zwei bis drei Wochen Pause machen“.

Schnelles K.O.: Rokohl mit 12. Sieg nur bedingt glücklich

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen