Saisonaus für Eintracht-Kapitän Marcel Correia

14. März 2017 von
Erneut im Pech: Marcel Correia. Foto: Frank Vollmer

Braunschweig. Dieser Löwe hat einfach das Pech an den Tatzen. Nachdem Marcel Correia sich nach einer erneuten Verletzungspause wieder an die Startelf herangearbeitet hatte, fällt er nun mindestens bis zum Saisonende aus.


Anzeige

Lange Pause für „Cello“

Es passierte schon in der 10. Spielminute im gestrigen Spiel in Düsseldorf, als Marcel Correia mit schmerzverzehrtem Gesicht am Boden lag. Der 27-Jährige musste sofort ausgewechselt werden. Am Dienstag ergab das MRT eine Hiobsbotschaft für den jungen Familienvater. Erneut muss er lange pausieren und hat sich eine komplexe Bandverletzung im rechten Sprunggelenk zugezogen. Laut dem behandelnden Arzt, Dr. Michael Kyas in Braunschweig, ist das gleichzeitig das Saisonaus für den Defensivspieler. 

„Es ist tragisch, dass Cello sich erneut eine so schwere Verletzung zugezogen hat. Wir wünschen ihm gute Besserung, viel Kraft für die kommenden Wochen und drücken ihm die Daumen, dass er bald wieder gesund wird“, sagte Marc Arnold. Die Liste der Verletzungen, die Correia in der Vergangenheit ertragen musste, ist lang. Ganze 516 Tage fehlte er seit 2012 aufgrund von Ausfallzeiten im Trikot der Eintracht. Vor fast auf den Tage genau einem Jahr bedeutete eine Sprunggelenksverletzung das vorläufige Saisonende für den Mann mit der Rückennummer 25.

Wieder mit Pech: Marcel Correia musste früh verletzt passen. Foto: Grimm

Lesen Sie auch

Das Spiel in Bildern: Düsseldorf gegen Eintracht

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media