SCE-Faustballerinnen dreifach erfolgreich – Männer im Pech

15. Mai 2017
Stark gespielt, aber keine Punkte für die SCE-Faustballer in Salzgitter. Foto: Verein

Hannover/Salzgitter. Die Faustballerinnen des SCE Gliesmarode holten 6:0 Punkte in der Bezirksoberliga und setzten sich an die Tabellenspitze, das Männerteam hingegen hatte Pech und verlor beide Partien. Ein Bericht von Oliver Betker.


Anzeige

Nach dem klaren Auftaktsieg gegen die SG Letter 05 mit 2:0 (11:5, 11:5), gelang ein 2:1-Sieg (9:11, 11:6, 11:9) gegen den TK Hannover III. Den perfekten Saisonauftakt brachte schließlich noch ein 2:0-Erfolg (11:5, 11:7) gegen den MTV Nordel. Die Rückspiele finden am 11. Juni in Nordel statt.

Bei den Männern lief es nicht so gut. Auf nassen Rasen hängt der Erfolg größenteils vom Angabenspiel ab. Auf dem trotzdem gut bespielbaren Rasen auf der Jahnsportanlage in Salzgitter profitierte der TuS Essenrode im ersten Satz (7:11) von Fehlangaben auf Seiten des SCE Gliesmarode. Im 2. Satz passte es im SCE-Service und das brachte den Satzausgleich (11:9). Besonders spannend verlief der Entscheidungssatz. Keine der beiden Mannschaft konnte sich absetzen. Doch beim 10:8 hatte Gliesmarode die ersten beiden Matchbälle. Essenrode verkürzte und ging seinerseits in Führung, die der SCE wiederum egalisierte. Zwei weitere Siegeschancen gab es beim 14:13, doch Essenrode hielt dagegen.

Beim Stand von 14:14 hatte der SCE Pech, da ein eher als Rettungsschlag gedachter Ball, versprang und unerreichbar für die Gliesmaroder Abwehr blieb. Das Endergebnis lautete damit 1:2 (7:11, 11:9, 14:15). Nur eine kurze Verschnaufpause blieb den SCE-Faustballern, dann ging es in die zweite Partie gegen den Gastgeber vom MTV Salzgitter. Auch diese Partie war ausgeglichen und ging nur knapp mit 0:2 (10:12, 9:11) verloren. Weiter geht es am kommenden Sonntag (21.Mai, ab 10:00 Uhr) mit dem Heimspieltag auf der SCE-Sportanlage am Hermann-Dürre-Weg. Parallel werden die Rückspiele des SCE II in der Bezirksoberliga ausgetragen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen