SCE klettert mit drei Siegen ins Mittelfeld der Verbandsliga

22. Mai 2017
Die starke SCE-Abwehr mit Matteo Kaminski (am Ball) und Nadiem Atiq (rechts) waren Garant für einen erfolgreichen Heimspieltag. Foto: Verein

Braunschweig. Erfolgreicher Heimspieltag für die Faustballer des SCE Gliesmarode. Die erste Mannschaft klettert nach drei Siegen auf den 4.Tabellenplatz der Verbandsliga, SCE II wird Dritter und die U14 steigert sich immer mehr. Ein Bericht von Oliver Betker.


Anzeige

Drei Siege für die erste Mannschaft

Besonders erfreulich war der 2:0-Sieg (15:14, 11:8) gegen den Regionalliga-Absteiger vom TSV Burgdorf. Wichtig war der 2:1-Erfolg (9:11, 13:11, 11:6) gegen die SG Letter 05, die dem SCE einiges abverlangte.
Auch gegen Aufsteiger MTV Nordel gelang es, die Konzentration hoch zu halten. Der SCE siegte mit 2:0 (11:5, 11:9). Gegen den favorisierten TK Hannover II stand der SCE kurz vor einer Überraschung, unterlag schließlich knapp mit 0:2 (11:13, 7:11).
Bereits am kommenden Sonntag (28.Mai ab 10.00) geht es weiter. In Essenrode trifft der SCE auf den TuS Essenrode und den Tabellenführer MTV Salzgitter.

SCE II wird Dritter der Bezirksoberliga

Dass es schwierig wird den erfolgreichen Hinspieltag nochmal zu toppen, war vorher bereits allen klar. Trotzdem hielt das auf vier Postionen veränderte Team des SCE Gliesmarode II in der Bezirksoberliga gut mit.
Der Tabellenführer und spätere Bezirksmeister vom MTV Salzgitter II musste schon alle Register ziehen, um sich durchzusetzen. Mit 0:2 (13:15, 6:11) ging das Spiel nur hauchdünn verloren. Der MTV Vorsfelde II spielte diesmal mit deutlich weniger Eigenfehlern und so ging die Partie verdient mit 2:0 (11:7, 11:4) an die Wolfsburger.
Ein spannendes Spiel gab es gegen den MTV Lauterberg. Den 1.Satz gewann der SCE mit 12:10. Die Lauterberger glichen mit 11:7 aus und sicherten sich schließlich auch den Entscheidungssatz mit 11:8. Der SCE II beendet die Saison auf dem 3.Tabellenplatz hinter Meister Salzgitter und Vorsfelde.

Gliesmarodes U14-Jugend steigert sich von Spiel zu Spiel

In ihrer ersten Saison in der U14-Bezirksliga mussten die Jugendfaustballer des SCE Gliesmarode noch kräftig Lehrgeld zahlen.
Von den älteren Gegnern konnte sich der SCE-Nachwuchs einiges ab schauen. Erfahrungen sammeln stand deshalb ganz oben auf der To-Do-Liste der Trainer. Die SCE-Kids steigerten sich von Spiel zu Spiel. Nach einer heftigen Niederlage im letzten Vorrunden-Spiel gegen ungeschlagenen Tabellenführer TuS Empelde II, ging es gegen die zweite Empelder Mannschaft. Hier gelangen schon einige Spielzüge und nach 3:11 im ersten Satz, wurden im 2.Satz immerhin schon 6 Punkte erzielt.
Gegen den TK Hannover schließlich, stand das Team von Trainer Klaus Manzke sogar kurz vor einem Satzgewinn und unterlag nur knapp mit 3:11, 11:13.

SCE Gliesmarode U14

Das Team von Trainer Klaus Manzke (links) begrüßt die gegnerische Mannschaft:
(v.l.) Annika Betker, Mathilde Veron, Steen Reich, Finn Reich, Bjarne Oost, Lasse Oost. Foto: Verein

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen