Sieg! Wölfe erarbeiten sich drei Punkte in Hannover

28. Januar 2018 von
Yunus Malli (re.) bescherte mit seinem Treffer dem VfL den langersehnten und dringend benötigten nächsten Sieg. Foto: imago/Nordphoto

Hannover/Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg gewann die Bundesligapartie bei Hannover 96 mit 0:1 (0:0). Mann des Tages war Torschütze Yunus Malli, auch wenn 96-Keeper Philipp Tschauner einen großen Anteil am Gegentor hatte.


Anzeige

Wölfe verteidigen ordentlich

Auf dem holprigen und schwer zu bespielenden Rasen in der HDI-Arena sahen die Zuschauer eine chancenarme erste Halbzeit. Wolfsburg stand tief und die Gastgeber taten sich schwer damit, Tormöglichkeiten zu kreieren, obwohl sie deutlich mehr vom Spiel hatten. Die erste gute Chance hatte aber der VfL. Victor Osimhen kam nach einer Hereingabe von der linken Seite zum Kopfball – Philipp Tschauner konnte den Ball jedoch mit einer Flugeinlage entschärfen (14.). Wenig später kamen die Hausherren erstmals gefährlich vor das Tor. Felix Klaus nahm eine Flanke an der Strafraumkante mit der Brust an, sein Abschluss war zu unplatziert – kein Problem für Koen Casteels (20.).

VfL hat das Quäntchen Glück

Der zweite Durchgang knüpfte nahtlos am ersten an. Bei den Roten fehlte häufig der letzte Pass oder der Abschluss war zu schwach, wie bei Martin Harnik (71.) und Niklas Füllkrug (65.). Wenig später erzielte Yunus Malli die überraschende Führung für Wolfsburg (72.). Der türkische Mittelfeldspieler zog aus rund 22 Metern ab – und der Ball schlug mittig hoch ein. Tschauner sah bei der Aktion nicht gut aus. Der Ball schien haltbar zu sein. Auch der eingewechselte Ihlas Bebou scheiterte mit der dicksten Gastgeber-Chance des heutigen Abends. Der junge Flügelspieler nahm eine Hereingabe von rechts volley mit der Seite und traf nur den Querbalken. Es blieb beim etwas glücklichen 0:1.

Zahlen & Fakten

VfL Wolfsburg: Casteels – Tisserand, Bruma, Knoche, Verhaegh – Arnold, Gerhardt – Malli, Didavi, Steffen – Osimhen Trainer: Martin Schmidt

Tor: 0:1 Yunus Malli (72.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen