Spiel der zwei Gesichter: Ölper schlägt Lehndorf im Derby

30. September 2017 von
Kevin Neef sorgte mit seinem Knaller für die Wende. Foto: Frank Vollmer
Anzeige

Braunschweig. Beim BSV Ölper ist der Knoten am 8. Spieltag nach sechs sieglosen Spielen geplatzt. Das Team von Gertjan Durishti siegte mit 2:1 (0:1) beim Lehndorfer TSV um Coach Kai van der Vorst. René Schulz brachte den LTSV früh in Führung, Kevin Neef und Chuma Christian drehten die Partie in Halbzeit zwei.


Anzeige

Dominante Lehndorfer verpassen Vorentscheidung

Besser hätten die Lehndorfer nicht das Derby starten können: Ein langer Ball in die Spitze führte zu einem Missverständnis in der BSV-Abwehr zwischen den Innenverteidigern und Keeper Dennis Glatz, in der Folge landete das Leder vor den Füßen von René Schulz, der nur noch einschieben musste (3.). Eine Viertelstunde später zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, doch Lehndorfs Tobias Hartmann scheiterte am starken Glatz – auch der Nachschuss verpasste sein Ziel (18.).

„Wir hätten bereits in der ersten Halbzeit das Spiel entscheiden müssen und mit 3:0 oder 4:0 in die Pause gehen müssen. Wir hatten das Spiel völlig unter Kontrolle und mindestens 70 Prozent Ballbesitz“, analysierte LTSV-Trainer van der Vorst. Der Nachbar aus Ölper, beide Sportanlagen trennen nur knapp vier Kilometer, nahm dagegen nur unzureichend am Spiel teil: „Das war eine Halbzeit zum Vergessen“, ärgerte sich Ölper-Coach Durishti und führte weiter aus: „Wir waren nicht aggressiv, haben zu große Räume entstehen lassen und zu viele Fehlpässe gespielt.“

Neef-Hammer markiert den Wendepunkt

Nach Wiederanpfiff stellten die Kicker vom Biberweg direkt mit der ersten Aktion das Geschehen auf den Kopf: Aus 28 Metern hämmerte Ölpers Kevin Neef den Ball per Freistoß in den Winkel – Ausgleich (48.). Für den BSV der Startschuss in eine furiose zweite Hälfte, dem LTSV brach dieser „Sonntagsschuss“ das Genick. „Wir haben dann ein anderes Gesicht und wirklich schönen Fußball gezeigt“, freute sich sich Gertjan Durishti, der den Biss, die Leidenschaft und den Willen das Spiel zu drehen hervorhob.

In der 72. Spielminute belohnte sich der BSV mit dem 2:1: Berkam Alim tankte sich über links in den Strafraum und legte quer auf Chuma Christian, der den Ball zum Endstand über die Linie brachte. „Wir haben die Kontrolle über das Spiel verloren, keine Einstellung und keine Robustheit im Zweikampf erkennen lassen“, beschrieb Kai van der Vorst das andere Gesicht seiner Mannschaft in den zweiten 45 Minuten.

LTSV muss sich wieder selber belohnen

Während Ölper nach vier Punkten aus zwei Derbys vorerst die Abstiegsplätze verlässt, wartet Lehndorf nun seit fünf Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn. Einen Ansatz dafür sieht van der Vorst in der aktuellen Verletzungsmisere: „Mit Max Meyerhof fehlt uns ein wichtiger Akteur langfristig, unser bester Torschütze Jorge Aguilar fehlte in den letzten zwei Spielen und Matthias Fuhrmann stand heute nicht zur Verfügung. Das sind Qualitätsspieler, die wir offen gesagt im Moment nicht ersetzen können. Zumindest stand Michael Ksienzyk heute erstmals wieder auf dem Feld.“

Für den Lehndorfer TSV geht es in der nächste Woche zum SC Hainberg: „Wir waren in den letzten fünf Spielen oftmals die bessere Mannschaft, schaffen es aber nicht uns über 90 Minuten mit Punkten zu belohnen“, erklärt Trainer van der Vorst. Sein Gegenüber Durishti äußerte sich erleichtert: „Ein Riesenkompliment an die Jungs für die tolle zweite Halbzeit, dieser Sieg schmeckt uns besonders gut. Aber ab Montag heißt es wieder Konzentration auf die nächste Aufgabe, gegen Grone wollen wir den nächsten Schritt machen!“

Zahlen & Fakten

Lehndorfer TSV: Schunck – R. Schulz, Woyde (69. Leibe), Roth, P. Schulz, Ahrenhold, Hartmann, Böttcher, F. Schulz (60. Ksienzyk), Ritterbach, Job Trainer: Kai van der Vorst

BSV Ölper: Glatz – Bahlo, Ebeling, Künne, Platter, Chuma, Alim (89. Ziolo), Akar (83. Kemtsap Goune), Uzun (46. Höhl), Goebel, Neef Trainer: Gertjan Durishti

Torfolge: 1:0 René Schulz (3.), 1:1 Kevin Neef (48.), 1:2 Chuma Christian (72.)

Torlos-Remis im BS-Derby zwischen BSV Ölper und BSC Acosta

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen