Spitzenreiter MTV genügen zehn starke Minuten gegen Ölper

3. September 2017 von
Nach der Pause machte der MTV ernst. Fotos: Florian Eyermann
Anzeige

Wolfenbüttel. Dritter Sieg in Folge für den MTV Wolfenbüttel! Mit 3:0 besiegt das Team von Michael Nietz den BSV Ölper und steht mit zehn Punkten nach vier Spieltagen auf dem ersten Tabellenplatz.


Anzeige

MTV dreht nach der Pause auf

Die erste Halbzeit bot den Zuschauern auf der Meesche echte Fußball-Magerkost: Der BSV agierte defensiv kompakt und gestattete den Lessingstädter wenig Räume, die dadurch oft mit wenig erfolgsversprechenden langen Bällen agierten. „In der ersten Hälfte haben wir sehr schlecht gespielt und keinen Druck auf den Gegner bekommen. Mit der Systemumstellung in der Pause sind wir deutlich stärker aus der Kabine gekommen“, erklärt MTV-Trainer Nietz. Nach knapp einer Stunde eröffnete Rico-Rene Frank den Torreigen für die Gastgeber, einen tollen Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Taktgeber Garrit Golombek vollendete er zur verdienten Führung.

Kurz danach MTV-Umschaltsspiel par excellence: Balleroberung im Mittelfeld, schnelles Spiel über die Außen und Jonas Becker veredelt eine scharfe Hereingabe aus wenigen Metern ins BSV-Gehäuse. Wiederum nur Augenblicke später fälschte Ölpers Khaled Osmani eine Flanke unhaltbar für Torwart Dennis Glatz ins Tor ab. In der Folge erspielte sich das Nietz-Team weitere Gelegenheiten zu erhöhen, konnte diese aber nicht finalisieren. Engin Yüksek verschoss zehn Minuten vor dem Ende gar noch einen Strafstoß, Golombek war von den Beinen geholt worden.

„Bis zur 60. Minuten haben wir so gespielt, wie wir es uns vorgenommen haben. Wir müssen uns dahin kommen, dass wir über die komplette Spielzeit unsere Leistung abrufen“, haderte Ölper-Trainer Gertjan Durishti, der hofft, dass sich sein Personallazarett allmählich lichtet. In der kommenden Woche werden zumindest Torjäger Alexander Künne und Habib Njie wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Der MTV Wolfenbüttel grüßt derweil von der Tabellenspitze: „Nach zehn Spielen können wir noch einmal über das Thema sprechen. Für uns geht es momentan nur darum zu punkten – es gibt genügend Teams, die aktuell Probleme haben“, analysiert Nietz, der aber auch betont: „Mit dem Ergebnis heute bin ich zufrieden und auch wo wir zur Zeit stehen.“ Für die Meesche-Kicker wartet am nächsten Wochenende die Auswärtsaufgabe beim SC Hainberg, der BSV Ölper bekommt es mit der formstarken Fortuna aus Lebenstedt (3 Siege in Serie) zu tun.

Zahlen & Fakten

MTV Wolfenbüttel: Hoffmann – Wrobel, Block, Abali (71. Sarizki), Golombek, Winkler, Frank, Özel, Rittel (46. Becker), Kühle (69. Yüksek), Plünnecke.
Trainer: Michael Nietz

BSV Ölper: Glatz – Hauck (78. Ebeling), Höhl (83. Lange), Kolodzyk (62. Duruoma), Platter, Chuma Christian, Alim, Akar, Goebel, Neef, Osmani.
Trainer: Gertjan Durishti

Torfolge: 1:0 Rico-Rene Frank (61.), 2:0 Jonas Becker (65.), 3:0 Khalid Osmani (70., Eigentor)

http://regionalsport.de/25-minuten-fussball-zu-wenig-bsv-oelper-verliert-gegen-weende/

 

Wolfenbüttel siegt knapp in Hillerse

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen