Stadt stärkt Basketball Löwen – Ein Ortstermin in der Dornse

15. September 2016 von
Warb in einer flammenden Rede für den neuen Weg im Braunschweiger Basketball: Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Foto: Frank Vollmer

Braunschweig. In zwei Wochen starten die Basketball Löwen bei Aufsteiger RASTA Vechta in die neue Saison. Wird es die vorläufig letzte? Das Ziel der jungen Mannschaft von Trainer Frank Menz kann nur der Klassenerhalt sein. Am Mittwoch stellte sich die Stadt Braunschweig nicht nur symbolisch hinter das Team und lud die Basketballprofis erstmals zum Empfang in der Dornse ins Altstadtrathaus ein.


Anzeige

Eine Einladung mit Symbolcharakter

In emotionalen Worten erinnerte Oberbürgermeister Ulrich Markurth (SPD) dabei an die Anfänge der Basketball-Bundesliga und die Bedeutung der Stadt Braunschweig für diesen Sport. „Das Team kann damit an alte Braunschweiger Basketballtradition anknüpfen und den Sport in der Stadt wieder neu bekannt und beliebt machen,“ sagte der Oberbürgermeister. Der Basketball sei neben dem Fußball ein wichtiger Eckpfeiler der Sportstadt Braunschweig. Markurth verglich die Situation des Bundesligisten mit der Eintracht Braunschweigs vor acht Jahren und holte noch weiter aus: „Die Verantwortlichen haben schon vor Saisonbeginn etwas großartiges geleistet. Sie haben ein Team zusammengestellt, das ohne viel Geld zusammengekauft wurde. Hier wird auf junge Spieler setzt, die Biss haben und hungrig sind.“

Gruppenfoto in der Dornse. Foto: Siegfried Nickel

Gruppenfoto in der Dornse. Foto: Siegfried Nickel

Menz bittet um Geduld

„Wir haben diese Mannschaft nicht zusammengestellt, um abzusteigen“, gab sich Coach Menz im Anschluss kämpferisch und stellte den Anwesenden Gästen aus Politik, Sport und Wirtschaft sein neues Team vor, das vornehmlich aus hochtalentierten, jungen Spielern besteht. „Wir wollen und können mithalten und die Spiele, in denen wir Chancen haben auch gewinnen,“ so der 52-Jährige ehemalige Bundestrainer. Der Entwicklungsprozess seiner talentierten Mannschaft könne ein paar Monate dauern, bat Menz um Geduld. „Der Klassenerhalt ist unser klares Ziel. Die vielen jungen Spieler mit Doppellizenz für erste und zweite Liga werden sich natürlich erst an das Niveau gewöhnen müssen. Das gleiche gilt für die Jungs aus dem Ausland, die noch nie in Europa gespielt haben.“

Dass die Stadt diesen Weg bereit ist mitzugehen, bestätigte OB Markurth den Anwesenden noch einmal und appellierte an die Fans, das Team dabei ebenfalls zu unterstützen. „Das und der Wille der Mannschaft für die Mannschaft und die Stadt zu kämpfen, ist schließlich Braunschweiger Art“, so der Basketballfan Markurth.

Der Trainer stellte sein Team vor. Foto: Frank Vollmer

Der Trainer stellte sein Team vor. Foto: Frank Vollmer

Lesen Sie auch

Basketball Löwen laden zur offiziellen Saisoneröffnung ein

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen