Starke Stiere nehmen MTV auf die Hörner

4. März 2017 von
Für Carl-Philipp Seekamp und den MTV gab es kaum ein Durchkommen gegen griffige Schweriner. Fotos: Reinelt/PresseBlen.de

Braunschweig. Die Handballer des MTV Braunschweig haben am heutigen Samstag ihr Heimspiel gegen die Mecklenburger Stiere Schwerin mit 17:24 verloren. Aufgrund des Erfolges der Zweitvertretung des SC Madgeburg rutschen die Braunschweiger auf den 13. Tabellenplatz.


Anzeige

Schwierigkeiten im Angriff, Lücken in der Abwehr

Zu Beginn hielten die Gäste ganz klar die Zügel in der Hand und führten früh mit 3:0, dem MTV gelang erst nach sieben Minuten der erste Treffer der Begegnung. Kampf und Krampf bestimmten das Geschehen auf beiden Seiten, in das die Mudrow-Jungs erst Mitte der ersten Hälfte so richtig einstiegen (4:5). Doch über die gesamte Spielzeit mussten Johannes Krause und Co. einem Rückstand hinterherlaufen und lagen nicht ein einziges Mal in Front.

Zur Halbzeit führten die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern mit 11:9 – ein Vorsprung, den sie im zweiten Durchgang kontinuierlich ausbauten. Beim Stand von 13:20 knapp zehn Minuten vor Ende war das Spiel entschieden, da der MTV zu keiner Zeit in der Lage war, den Angriff der Stiere einzudämmen. Der neue Tabellensechste legte durch viel Bewegung in der Offensive die Lücken im Abwehrverbund der Braunschweiger schonungslos offen und kam zu leichten Toren, während die Schützlinge von Trainer Volker Mudrow jedes Tor hart erarbeiten musste. Schlussendlich zeigte die Anzeigetafel in der Sporthalle Alte Waage mit 17 Treffern die niedrigste Ausbeute im bisherigen Saisonverlauf – zu wenig um die physisch starken Schweriner zu bezwingen. 

Zahlen & Fakten

MTV Braunschweig: Lührs, Wilken – Czok 1, Melzig, J. Krause 2, Wolters, P. Krause 2, Seekamp 2, Nikolayzik 3, Körner, Giese 3, Galijot 4.
Trainer: Volker Mudrow

Lesen Sie auch

MTV-Löwen: Revanche gegen Mecklenburger Stiere?

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media