Tour de Harz: Auf Skirollern rund um den Edderitzer See

17. Oktober 2017
Auf Skirollern zum Sieg. Foto: SC Köthen

Anhalt-Bitterfeld/Braunschweig. Beim vierten Wertungslauf der Tour de Harz konnten Braunschweigs Wintersportler drei Siege erringen. Ein Bericht von Paul Lüneburg.


Anzeige

Mehrere Siege für Eintrachts Wintersportler

Unweit des Ortes Edderitz liegt der gleichnamige See, ein renaturierter Tagebau. Als das Gelände zum Naherholungsgebiet mit Badestrand umgebaut wurde, nutzte der SC Köthen die Gelegenheit und ließ sich eine asphaltierte Rollerstrecke rund um den See bauen, um dort unweit der Heimat Wettkämpfe austragen zu können. Auf rund 4 Kilometern Länge zieht sich die Runde über ein abwechslungsreiches Terrain mit Abfahrten und Steigungen. Dort konkurrierten am Sonntag elf Wintersportler der Braunschweiger Eintracht bei den Landesverbandsmeisterschaften im Skirollern, die in freier Technik ausgetragen wurden und zudem der vierte Wertungslauf der Tour de Harz-Serie waren.

Bei trockenem und warmem Herbstwetter setzten sich in ihren Altersklassen gleich drei Braunschweiger durch. Sonja Wichmann (U15w) gewann klar mit fünf Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Sie absolvierte die 8,6 Kilometer in 25:19 Minuten. Ebenfalls ungefährdete Siege fuhren Fabian Hartig (H21) und Anton Schaper (U13m) ein, auch wenn der Vorsprung weniger deutlich war. Fabian benötigte für die 12,9 Kilometer nur 31:20 Minuten, was die Tagesbestzeit auf dieser Strecke bedeutete. Auch Anton war mit 21:17 Minuten Tagesschnellster auf 7,4 Kilometern.

Neben den Siegen konnten noch zwei zweite und zwei dritte Plätze errungen werden. Dorothee Fahrbach (28:29 Minuten für 8,6 Kilometer) wurde in der U20w zweite, in der U18m zog Sebastian Schmidt (34:04 Minuten für 12,9 Kilometer) nach. Die beiden dritten Plätze gingen an Livia Kossert (U15w) und Lars Wichmann (U18m).

Die übrigen Platzierungen:
4. Plätze: Marielle Elfers (U13w)
Aiko Furch (U16m)
Kristin Heine (U20w)
6. Platz: Paul Lüneburg (H21)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media
Anzeigen