VfL Wolfsburg: Mehrere Wochen Zwangspause für Rodriguez

13. März 2017 von
Muss pausieren: Ricardo Rodriguez. Foto: Agentur Hübner

Wolfsburg. Die Optionen in der Defensive werden aktuell weniger für Trainer Andries Jonker. Nach Jeffrey Bruma muss der Niederländer nun auch mehrere Wochen auf den Schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez verzichten.


Anzeige

„Eine schlechte Nachricht“

Wie der Verein am Montag mitteilte hat sich der 24-Jährige beim Auswärtssieg in Leipzig einen Teilabriss des Syndesmosebandes im rechten Fuß zugezogen. Das hätten eingehende Untersuchungen ergeben. Kurz vor der Pause musste Rodiriguez nach einem Zweikampf verletzt ausgewechselt werden. In Absprache mit einem Spezialisten in der Schweiz soll jetzt über die weitere Behandlung entschieden werden. 

„Das ist eine schlechte Nachricht, sowohl für Ricardo persönlich als auch für den VfL“, teilte VfL-Cheftrainer Andries Jonker mit. „Wir wünschen ihm eine bestmögliche Genesung und hoffen, dass er bald wieder auf den Trainingsplatz zurückkehren kann.“

„Für mich ist es bitter, dass ich der Mannschaft bei den wichtigen Aufgaben in den kommenden Wochen nicht auf dem Platz helfen kann. Ich werde mich trotz aller Enttäuschung jetzt voll auf meine Reha konzentrieren und alles daran setzen, schnellstmöglich wieder bei meinen Teamkameraden zu sein“, so Rodriguez.

Lesen Sie auch

Wölfe nerven Bullen – Gomez tütet den VfL-Sieg ein

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Social Media